­

Programm

Fabian Blaser Goldschmied und Keramikatelier Vera von Siebenthal

Irgendwie hat’s ja letztes Mal nicht geklappt mit dem DJ zwischen den Arkaden bei Fäbu und Vera. Ist aber noch ein Versuch wert. Wir freuen uns auf DJ Dom Perpignon. Auf ein feines Apéro. Auf die Weindegustation von Lüku mit seinem berühmten Hasler Wein. Auf interessante Gespräche. Auf einen entspannten Abend. Und auf die Aussicht auf den Ring. Ja, wir freuen uns.

Carré Noir

Hoher Besuch im Carré Noir: Der Schlagzeuger der Rambling Wheels, Bastien Bron gibt sich die Ehre mit seinem neuen Projekt „My name is Fuzzy“. Auf jeden Fall einen Besuch wert, schon nur wegen dem Bild… Zwei Sets um 21.30 und 22.30

 

 

Drinx & Food

Little Italy Gelateria & Italian Take-Away – Cocktail bar / Grillade pizza focaccia arancini gelati / Musique avec Didjays DFF

Brasserie La Marmotte – Bierdegustation

Mosimann’s Bäckerei – Drinks & feines vom Beck

Le petit coin du Seeland – Apéroplättli, Sirup & Ingwer-Jus von 1001 fleurs

Les trésors du sud marocain – Bestes marokkanisches Couscous

Sockeye Wildlachs – Wildlachs-Brötli, Wildlachs-Brezel, Wildlachs-„Burger“ vom Grill

Bar No Stress – Bratwurst & Halssteak vom Grill

Moonshadows – Kuchen und mehr…

Neoretro – Chili con Carne & Gin-Degustation

Latitude gourmande by Tavola Calda – Opening First Friday, Food, Drinks & live Concert de Mathias

Bières & Saloperies – Eröffnung mit Spiessli und Sonstigem

Théâtre de poche – Apérol Spritz

Coiffure chez Béatrice – Chili con Carne de Béatrice

Batavia – Club Sandwich, Waffeln & feine Drinks

Faschingszunft – Feiner Bielersee-Fisch

Terrasse Restaurant St-Gervais – First Friday Lammspiessli mit Tzatziki im Fladenbrot

Harlekin-Clique Keller – Kalbs- und Schweinsbratwürste mit Brot und Senf à la Harlekin

MKV – Lucas famous Hummus & Tiramisu

 

 

 

Edu’s

Marc versüsst euch den Sommerabend mit den Sounds seines Residents DJ Keikowasgreat. Und natürlich mit eisgekühltem Gin. Und dear.beer. Und wenn uns Marc schreibt „Keep up the spirit!“ dann werden wir versuchen, genau dies zu tun. Denn kaum einer kennt und versteht den FF so gut wie Marc. Also, geniesst die Altstadt. Geniesst Kunst, Kultur, Freunde und das Leben. Geniessen. Ganz entspannt.

Théatre de poche, Spectacles Français

Les fils du facteur. Live auf der Bühne des de Poche. Der Selbstbeschrieb der Musikerkollegen tönt so: Seit 5 Jahren, durchstreifen der romantische Liedermacher und sein Handorgeln spielender, bildhübscher Freund Straßen, Bars, Clubs und Festivals. Ihr Stil könnte sehr wohl als französisches Chanson mit poetischem Geschmack und einem Hauch Melancholie bezeichnet werden. Sie sind beide autodidaktische von vielseitigen Einflüsse geprägte Musiker, die ihren forschen Weg mit einem breiten Fächer von Klängen pfaden. Sie mögen es flotte und frohe Stücke zu komponieren, aber auch melancholische und rührende, sowie Stücke von anderen Komponisten zu übernehmen und neu anzurühren. Sie spielen meist zu zweit, aber auch zu dritt oder zu viert. Muss man hin, oder? 3 Sets um 21h, 22h und 23h.

Plein d’Histoires

Wahnsinn! Die liebe Ramo beehrt den First Friday. Und wenn Ramo da ist, will das was heissen… Freut uns jedenfalls sehr fest. Sie kommt aber nicht alleine ins sympathische Plein d’Histoires sondern mit Studio à la Cave aus Biel. Spannend. Bezaubernd. Ramo am FF, ha…

Römerquelle

Wer Musik liebt, liebt die Römerquelle. Strictly Vinyl. An diesem FF mit dem unverwüstlichen DJ Senior Cap & Friends. Funky Times. Gutes Bier. Feine Drinks. Nette Leute. Aussenbar. Ab 18 Uhr.

Maison Baobab

Afrikanischer Sommer und afrikanische Lebensfreude hautnah. Beim Maison Baobab an der Untergasse zelebrieren sie das Leben und den FF – mit einer afrikanischen Tanzvorführung die jeden mitreissen wird.

Gärbi Breihaus

Gärbistyle halt. Electronic tripsynthpop von Marla. Aber ja nicht nur das. Sondern vor allem auch was gutes aus der Küche. Nämlich homemade Egli Fischknusperli, frische Bieler Felchenfilets, Rinshohrücken und Spargelstrudel. Äbe, Gärbistyle…

Le Singe

FFFS. First Friday Funky Sensation. Mehr Funk geht nicht. Es wird getanzt bis es von der Decke tropft. Mit den bestens bekannten DJ Wiz & DJ Nerz.

Stadtkirche

Die wunderschöne Bieler Stadtkirche öffnet ihre Türen für indische Tänze und westliche Leidenschaften. So spannend es tönt, so bezaubernd wird es sein. Ab 20.15 Uhr.

 

Literaturcafé

Jetzt hört euch das mal an: Studeyeah – Alpen-Reggae, Austria-Skilehrer-Rap, berndeutscher Synthie-Rock. Da muss man doch einfach hingehen. Es ist immer alles möglich. Im Literaturcafé. Und am FF sowieso.

Atelier Marie-Laure Gobat

Auch im Obergässli wird gesungen. Beim herzigen Atelier von Marie-Laure. Und zwar gibt sich der Chor „Les voix de la rue“ die Ehre. Passt perfekt. Grossartig.

Arbeitskreis für Zeitfragen

Diese unsere liebe moderne Welt dreht sich ja bekanntlich immer schneller. Hat man das Gefühl. Vor lauter Tempo und Lärm verliert man manchmal die Übersicht. Was nachhaltig ist, was nicht. Was nur glänzt. Und was fair erscheint. Der Arbeitskreis für Zeitfragen bemüht sich um Antworten. Mit der Ausstellung von Kovi: „Nicht alles was glänzt ist auch fair gehandelt.“ Wir sind gespannt.

Vocalissimo

Könnte das Highlight des Abends werden. Wenn die Stimmen des Gesangs-Ateliers Vocalissimo draussen in der Untergasse die Besucher verzaubern. Bleibt unbedingt stehen und hört zu. Es könnte umwerfend sein. Ab 19.30 Uhr.

Volkshochschule

Eine Kombination der besonderen Art. Die beliebten Pole-Tänzerinnen an der Stange kommen um 19h und 20h zurück in den Ring und sorgen für staunende Augen. Dazu gibt’s selbst gemachtes Sushi. Also, sehr spezielle Kombo aber gefällt uns. Beides.

Yena’s Tattoo Lädeli

Stellt euch vor ihr begegnet Nicotine Sue & Reverend Deadeye. Während die beiden alten Blues und Country in die Sommernacht hauchen. Nebenan surren Tattoonadeln. Für einen kurzen Moment scheint die Welt eine andere zu sein. Voller Geschichten. Voller Bilder. Willkommen bei  Yena.

Mademoiselle Pompon

Wir vermissen sie sehr an der Brunngasse. Doch Vanessa lässt es auch am neuen Standort krachen. Mit den üblichen Köstlichkeiten zum Essen und Trinken. Und vor allem mit neuen Kollektionen, welche zum Teil von den Herstellerinnen selbst vorgestellt werden. Mademoiselle Pompon wie sie leibt und lebt.

Venus Furnitures

Solche Überraschungen mögen wir sehr. Venus Furnitures, das Möbellädeli am Rathausgässli macht eine Ausstellung. Draussen in der Strasse. Toll! Der Künstler heisst Angelo Labruna und reist aus der Toskana in die vieille ville.

Glasbau Schärer

Wieder mal ein neues Lädeli in der Altstadt. Dort, wo vorher die liebe Mademoiselle Pompon war, ist nun „Schärrer. la vie en verre“. Herzlich willkommen in der Altstadt. Wir wünschen eine tolle Eröffnung!

Stadttheater Biel

Das Stadttheater öffnet seine wunderschönen Räume für die FF-Besucher. Und liefert gleich noch das musikalische Programm „Oboentrio 5. Kammermusikkonzert.“

Galerie-Atelier Tentation

Eine kleine feine Kleinkunstausstellung begleitet von einem feinen Risotto „à là Théatrale“. Schön.

Créa Miga

Das Lädeli an der Untergasse präsentiert frische Sommerüberraschungen. Kecke Outfits für Kinder. Diverse Accessoires. Farben. Drinks. Und immer ein Lächeln dazu. Sehr sympathisch, finden wir.

Dan’ton-Ku Tiki Bar

Tiki’s Resident DJ Dob sorgt für die Mucke. Für alles wilde drumherum ist der Cocktail du Mois zuständig. Mit wilden Beeren und sonstigen Zutaten. Wenn dich der Hunger packt kriegst du draussen eine gute alte Häberli-Wurst „Dantonku“. Ist doch fantastisch.

La Capsule

In der Obergasse wird getanzt. Entweder bringen euch Rubin, Luis & Dan alias „Chromatica“ mit ihrem 90er-Rock zum tanzen. Oder aber die feinen Capsuledrinks. Oder beides zusammen. Egal, hauptsache Spass machts.

 

Laure & the Others Bijoux de Famille

Alles muss raus. Laure macht Ausverkauf. Hat super schmucke Sachen dort. Alles handgemacht. Profitiert und trinkt einen Cocktail LOVE. Bisschen Liebe schadet nie.

Livres Anciens

Es geht nun wieder um die Sommerferienlektüre. Und darum, dass ihr nicht am Flughafenkiosk schlechte Bücher kaufen müsst. Also besucht das Livres Anciens an der Obergasse und wählt eines der fantastischen Bücher aus. Den Apéro gibt’s oben drauf.

La Glaneuse & Laden Bistrot

Klar braucht ihr jetzt nicht mehr die dicken Pullis, langen Hosen oder warmen Pijamas. Aber der nächste Winter kommt bestimmt. Und genau deshalb solltet ihr am FF ins La Glaneuse shoppen gehn. Denn alles wo ihr reinschlüpfen könnt gibts zum halben Preis. Wieder eine der Aktionen die wir so lieben. Dazu serviert das Ladenbistrot dann ja auch noch immer diese feine Häppchen. Hingehen, shoppen, geniessen.