­

Special Guest: Barbarie

Weil man sich hilft im kleinen Biel. Wir begrüssen an diesem FF als Special Guest unsere Freunde von der Barbarie. Und sie fahren auf mit einer Band im Gepäck, den Beltons. Und vielen vielen Überraschungen. Und warum sie kommen: Sie suchen Leute, die an der Barbarie mitmachen. Also los! Welcome Barbarie, schön seid ihr bei uns! Ab 19 Uhr auf dem Burgplatz.

Or & Terre

27 Jahre gibt es das Lädeli schon. Fast länger als die Altstadt. Was für ein Jubiläum! Und immer wenn es am FF ein Jubiläum gibt, fühlen wir uns so was von geehrt. Und gehen natürlich hin. Auch wenn die lieben Leute vom Or&Terre an der Untergasse uns nicht mehr verraten wollen, als dass es viele Überraschungen geben wird. Wir gratulieren und freuen uns!

 

Brocante Denis Schöni

Wieder mal etwas Neues am FF. An der Untergasse 47 begrüsst Denis Schöni mit seiner Brocante die berühmten Gäste von Amici Salvagi & Le Club du Salopard. Wer sie kennt weiss, es wird gut. Mit Live-Konzert und Chili con Carne. Und vielen Überraschungen. Ab 17 Uhr

Le Singe Late Night

Lasst uns tanzen an der Funky Sensation: finest Funk, Soul, Disco & Old School mixed by DJ Nerz & DJ Mo-B. Ab 22.30 Uhr.

Stadtkirche

Nehmt euch 45 Minuten für die Stadtkirche. Und geniesst ein ganz spezielles Spektakel in einem ganz speziellen Umfeld. Stefanie Scheuner bestreitet ihre künstlerische Masterthesis der HKB Musik und Bewegung aus Biel. Die Vorstellung heisst „arcus, wind & voix céleste“ und ist eine Musik- und Tanzperformance. An der Orgel spielt Felix Vögeli. Tanzen tun Anouk Lehner, Laura Dicembrino, Naja Parejas und Stefanie Scheuner. 20 Uhr – 20.45 Uhr.

 

 

Maison Baobab

Lebensfreude pur in der Untergasse! Das brasilianische Duo Havic Real & Gabriela Paraison bringen mit einem Live-Konzert den Süden zwischen die alten Mauern bevor Les Baobab’s mit einer Tanz- und Percussionsshow den afrikanischen Zauber aufleben lassen. Wir feiern das Leben.

Arbeitskreis für Zeitfragen

Sehr spannend: Der Arbeitskreis für Zeitfragen, im Ring Zuhause, lädt ein zum Altstadt-Rundgang. Aber nicht irgendein Rundgang sondern zum Thema „Frauen die Bieler Stadtgeschichte geschrieben haben“. Nutzt die Gelegenheit, um mehr über unsere geliebte Stadt zu erfahren. Start ist um 19.30 Uhr.

Trombone Sarl

In den Räumen der Trombone Sarl nehmen bekannte Journalisten Platz und ladem um 19 Uhr zum Podiumsgespräch. Julien Grindat von Canal3, Nicolae Schiau von Couleur3 und Beni Rentsch vom Bieler Tagblatt empfangen interessierte Gäste zum Medientalk mit Apéro. Wir finden ja, man sollte richtigen Journalismus unterstützen. Unbedingt.

Move

Tanzen in den Gassen der Altstadt. Ein Thema, welches uns den ganzen Sommer am FF begleiten wird. Den Auftakt macht das Tanzcenter Move. Sie tanzen zu Hip-Hop und Jazz um 18h, 19h und 20h in der Juravorstadt. Und servieren dazu Apéro. Wir lieben’s!

Coffee House

Es gibt Leute, die haben nur darauf gewartet, dass das Coffee House wieder die Stange montiert. Nämlich wird an diesem FF nicht einfach gemütlich Kaffee getrunken sondern dazu an der Stange getanzt. Natürlich sehr professionell mit den Leuten von Pole Fun. Unbedingt hin.

La Portion Magique

Windeln waschen? Kann man. Und vermeidet so Abfall. Nicht dass ich wüsste, wie das gehen soll. Aber man kann’s lernen. Am FF im Lädeli das die Welt vor dem Abfall rettet. Im Portion Magique. Ab 18.30 Uhr.

Venus Furnitures

Bleibt bei der geheimnisvollen Venus-Bowle. Und einem feinen Bier. Und dem kleinen Grill mit der Bratwurst drauf. Dies alles gibt’s draussen. Drinnen kann man Sachen auswählen, die das Wohnen schöner machen.

Batavia

Der FF ist definitv auch ein kulinarisches Erlebnis. Marokkanisch. Mexikanisch. Indisch. (und Grillparty). Alles klein und sehr fein. Nicht sehr viel aber dafür sehr gut. Und wie immer setzt Batavia einen kleinen Höhepunkt was das Angebot betrifft. In ihren Worten: Redbeans Kefta & Houmous – JPA pression, vin naturel, Vodka jus de pommes bio & Soft Drinks. Wow! Und Merci!

Restaurant St. Gervais

Chantal vom St. Gervais denkt wieder an alle von euch welche vergessen haben einen  Tisch zu reservieren. Sehr lieb. Diesmal stellt sie einen Topf mit einem indischen Gemüse-Kartoffelgericht mit Naan auf die Terrasse. Wir haben Glück Leute.

Mlle Pompon

Die liebe Mlle Pompon kriegt gar nicht mehr genug von ihrer Feuershow. Gut so, wir auch nicht. Um 20.45 startet der ganze Zauber wieder, begleitet von Mosquitos Blancos. Diese spielen schon früher ohne Feuer, um 19 Uhr, ein erstes Set. Und damit man dort auch gar nicht mehr weg muss, schmeisst Vanessa etwas auf den Grill, macht Samosas und (Familien aufgepasst) stellt den Glacewagen hin. Wir sind Fan.

Fabian Blaser Goldschmied

Fäbu macht’s diesmal ohne DJ aber immer noch mit viel Liebe. Und Gin. Und Detox. Hmmm, keine Ahung. Denn wenn Fäbu detoxen will, geht er eigentlich mit dem Board auf irgend einen Gipfel. Wie auch immer, bei Fäbu vorbei zu gehen lohnt sich immer.

Swiss Hemp Care by Kämpf Vertrieb

Sie nehmen’s eher gelassen. Verstehen wir und muss auch so sein. Schaltet einen Gang runter, gönnt euch einen Drink und testet feines CBD. Ist zum gesundwerden.

Harlekin-Clique Keller

Sie haben extra für euch den Grillmeister engagiert. Am FF grillt man nicht Zuhause sondern holt sich das gewünschte Stück Gegrilltes bei den Harlekins. Durst muss sowieso niemand haben dort. Grillparty mal anders, finden wir ganz okey.

Coiffure Chez Béatrice

Die berühmteste Coiffeuse der Altstadt mit dem besten Curry aller Coiffeusen der Welt. Macht euch bei ihr schön für die FF-Party, esst Curry mit Gemüse und geniesst einen feinen Drink.

Neoretro

Das Neoretro ist so gut wie’s tönt. Jedenfalls am FF. Sie kochen Gaspacho, backen Muffins, Stina serviert ihren wunderbaren Vin Naturel und für alle die andere Wünsche haben gibt es noch Gin und lokales Bier und natürlich Sounds mit DJ Dob. neore

Katcha

Soll niemand sagen Selfies seien nicht mehr in. Ok, es sind bisschen andere Selfies bei Katcha. Nämlich richtig gute Kameras mit Selbstauslöser. Für die ultimative Selfie-Erfahrung… Jaja, auch die feinen Crêpes gibt’s wieder und was leckeres gegen den Durst. Halt einfach so wie’s sein muss.

L&O Bijoux de Famille

Die liebe und lebendige Laure ist ja weiterhin voll am Start mit ihrer Boutique-Galerie an der Untergasse. Ein Besuch lohnt sich aus ganz vielen Gründen. Da wäre eben Laure, die immer interessantes zu erzählen hat. Dann wären da Alegria & l’Atelier Fil, die Special Guests am Juni-FF. Und natürlich ist da auch noch der allseits bekannte Cocktail Love…

Dan’ton-Ku Tiki Bar

Alain, wir lieben dich auch pour l’éternité.. Nach seiner Liebeserklärung schenkt Alain in seiner verrückten Bar  nun den verrückten Jura-Schnaps ein. Als wäre der Cocktail du Mois sonst nicht schon gefährlich genug, macht er nun noch Absinthe rein, heisst Holly Mule. Wenn’s euch dann noch interessiert was drum herum geschieht, wären das Penne Pirata alla Claudio (Absinthe & Piraten, oh Mann…) und DJ Dob mit seinen Platten und dem punk funk rock pop ska reggae breakbeat-mix… hahaha, das wird was…

Literaturcafé

Ein Wahnsinns-Programm, einmal mehr. Vielen Dank den kreativen Machern dieses einzigartigen Lokals. Was ihr alles erleben könnt: Um 17 Uhr starten Studenten des Literaturinstituts mit einer exklusiven Lesung. Genial. Um 21 übernehmen Instrumente und ihre Musiker die Bühne. Murmur feat. Sebastian Strinning – free improvisation. Spannend. Und zum Abschluss der FF-Nacht wird ab 22.30 Uhr wie immer noch getanzt. Party mit Carlos Capslock – Cosmic Disco. Perfekt.

La Glaneuse

Nun habt ihr mal eine Ausrede, warum ihr nicht nur 1 Stück sondern unbedingt 2 Sachen shoppen solltet. Bei La Glaneuse an der Obergasse kostet nämlich jedes zweite Stück nur die Hälfte. So macht man das.

Take to Take

Sie feiern Ladeneröffnung. Wie immer feiern wir mit. Und dehnen den FF ein bisschen aus gegen die Juravorstadt. Take to Take soll es heissen. Was es gibt, werden wir sehen. Man soll sich ja auch mal überraschen lassen…

Galerie-Atelier Tentation

Wir sind ja überzeugt davon, dass die Besucher des FF eben das feine Kleine mögen. Ein bisschen Kultur da, ein bisschen Kunst dort. Genau so wie es das sympathische Galerie-Atelier Tentation vormacht. Nämlich unter dem Titel Klein aber Fein eine Ausstellung mit Victoria Wicki, Noah Krattiger, Letizia Tedaldi, Misch N’Cho & Lara Careli. Wundervoll! Und als ob das nicht reichen würde, machen sie auch noch Musik. DUUM (Blues) mit Tomas Reist & Tim Waits.

Sockeye Wildlachs

Oli wollte sich in weiser Vorahnung schon mal einen Burger reservieren lassen (das möchten wir doch alle). Die Antwort war ja klar: It’s yours for the asking. Just don’t come too late 😉 … Es hat solange es hat. Den besten Burger der FF-Welt. Und noch viel mehr: Famous Oldtown Lachsburger, Brezel, Brötli & very fine wine. 10% on Trapper’s Creek wild Alaskan smoked salmon. Alles gesagt, geht hin!

Chez Mamie Bio-Vrac

Nur paar wenige Schritte entfernt vom Marokkaner erwartet euch an diesem FF der Mexikaner. Im neuen Superlädeli Chez Mamie gibt’s Burritos, Tacos, scharfe Saucen und auf Wunsch vielleicht einen Tequila oder Mezcal. Unsere mexikanischen Indianerherzen blühen auf…

Edu’s

Es ist kein Konzert, gäu Marc, es ist ein Showcase im Shop. Aber der ist umso besser. Nämlich spielt um 20 Uhr Nick Mellow im Rahmen der First Friday Acoustic-Serie. Vorher, dazu und nachher gibt’s kühlen Gin, feines Bier und natürlich den besten Shop in Biel. (Und Marc ist jetzt wieder entspannt.)

Les Colines & Co

Und plötzlich überraschen sie uns monatlich. Nämlich gibt’s zu den berümten Cookies & Crêpes nun auch Marshmallows. Unsere kleinsten Gäste werden’s lieben. Süss der Laden. Süss die Leute.

Les trésors du sud marocain

Die zuckersüsse marokkanische Minze geht ja auch im Sommer super als Tee durch. Weil sie anscheinend innerlich abkühlt. Im Original serviert bei kleinen marokkanischen Lädeli. Original ist auch das Couscous. Selbst schuld wer nicht hingeht.

Brasserie La Marmotte

Es ist inzwischen das berühmteste Murmeltier von Biel. Und ist erst noch in der Altstadt zuhause. Seine Fans werden immer mehr und mehr und feiern es immer ausgelassener. Aber egal, wir verstehen euch und stossen auch immer gerne wieder mal mit ihm an. Dem lieben Bieler Marmotte.

Yena’s Tattoo Lädeli

Seifenblasen. Faszinierend oder vielmehr bezaubernd schwerelos schweben sie durch Lüfte und Welten. Doch sie existieren nur, bis man sie anfassen will… Yena verzaubert uns am FF mit Risesenseifenblasen in der Untergasse. Und natürlich mit dem Tattoo deiner Wahl am Walk-In day.

La Voirie & Joli mois de mai

Wollt ihr mit uns anstossen, kommt in die Voirie. Die FF-Crew schmeisst die Bar. DJ Pat (Zulu Funk)!! & seine Gäste legen Platten auf. susanne muller performt. Es fehlt an nichts. Alles ist gut. Wir wollen feiern. Ab 19 Uhr.

Le Singe

Die offizielle Geburtstags-Party des First Friday! Lasst uns die Nacht wegtanzen. Feiern. Lachen. Trinken. Vergesst eure Sorgen und das Morgen. DJ Nerz & DJ Becks Time sorgen für den richtigen Sound. Und wenn Prince sein „Let’s go crazy“ anstimmt, dann meinen wir das auch genau so. Ab 22.30 Uhr. Wir sehen uns alle dort.

Théatre de poche & Spectacles Français

Spritz & Music! So das offizielle Programm im de Poche. Spritz an der Bar. Music unten auf der Bühne. Mit dem Songwriter Louis Jucker, ein einzigartiges, bewegendes Duo. 3 Sets um 21h, 22h und 23h.

Nachtmärit

Ja genau, es gibt ihn wieder. Der Burgplatz wird belebt mit dem exlusiven FF-Nachtmärit. Es gibt Wein. Käse. Gemüse. Und sonst noch ein kleines Angebot. Umrahnt vom Mambo Arica und neu auch mit DJ bei der Osteria da Willy. Er hat uns gefehlt. Wir sind froh, ist er wieder da. Der Nachtmärit.

Literaturcafé

Nicolas ist ja der liebste Mensch. Wir haben ihn sehr in unser Herz geschlossen und sind froh, begleitet er mit dem wundervollen Literaturcafé den FF seit der ersten Stunde. Und dies mit einem Programm von aussergewöhnlicher Qualität. MERCI! Auch an der Mai-Jubiläumsausgabe des FF geht man dorthin. Für Jazz. Nämlich „Woodism – Contemporary Chamber Jazz“. Ab 21 Uhr. Um 22.30 steigt die Party im Keller, mit Kulturkrisecrew. Schön.

Stadtkirche

„Chants de mai“ nennt Pascale Van Coppenolle ihre Jubiläums-Performance in der Stadtkirche. Ist klar, ihr werdet staunen. Träumen. Fliegen. Was auch immer ihr wollt. Ab 20.15 Uhr.

Maison Baobab

Es gibt am FF überall bisschen zu trinken, ist schon klar. Lokales Bier hier, Natural Wine da, Bowle und Sangria dort und Sirup und Bio-Apfelsaft auch noch irgendwo. Was es nur beim Maison Baobab gibt ist der Baobab-Saft. Gönnt euch den Zaubertrank. Für eine energiegeladene FF-Jubiläuimsnacht. Ihr müsst nicht mal was zahlen. Es ist ein Geschenk.

Coffee House

Zwischen all dem Verrückten und Bezaubernden, welches am FF in den Gassen der Altstadt passiert, sitzt man ganz gerne auch einfach mal hin, schlürft einen Kaffee und verarbeitet all die Bilder und Eindrücke. Geht dafür ins Coffee House, nehmt einen Mandelgipfel zum Kaffee und atmet kurz durch, bevor es irgendwo an ein Konzert geht. Das Coffee House bleibt extra bis um 22 Uhr geöffnet.

Stadttheater

Die Bieler Kulturpreisträgerin Isabelle Freymond präsentiert exklusiv das Stück HOTEL. Inszeniert vom „Junges Theater Biel“. Wir sind gespannt, im Wissen dass Isabelle nur Gutes abliefert. Um 19.30 Uhr.

Velokurier

Zuständig für die coolsten und originellsten FF-Aktionen. Merci Huk, Päscu und allen für eure Ideen und die tollen Abende. Wir werden anstossen kommen zum gemeinsamen Jubiläum. Ihr habt schon 25 Jahre in den Knochen, wir gerade mal 1. Egal, auf dem Programm steht wieder mal eine ganze Menge Verrücktes: Nämlich sollt ihr Helm und Bike mitbringen für’s Alley Cat (Schnitzeljagd). Das Rennen startet um 20 Uhr. Danach gibt’s zu trinken an der Bar, Musik im Ring, nämlich traditionelle Malayalam Songs von Nishi Rajasahib und den Verkauf der einzigartigen „De Martini Bags“ aus N.Y.C. Der Wahnsinn.

La portion magique

Im Lädeli am Krichgässli dreht sich alles um Furoshiki und die japanische Kunst des nicht wegwerfens. Furoshiki sind die feinen japanischen Tücher, welche dort traditionellerweise für alles mögliche verwendet werden. Man wirft sie daher nicht weg sondern packt immer wieder was ein damit. So geht das. Und wie genau man diese Tüechli handhabt, wird am FF in Zusammenarbeit mit Live Green erklärt. Damit die Welt eine bessere wird.

Twentys Bar

Mein persönliches Highlight des ersten FF-Jahres war ja ganz klar das Klavierkonzert draussen in der Obergasse letzten Sommer. Das war schlicht grossartig. Berührend. Nun sorgt Lorenz dafür, dass es zum Jubiläum wieder ein Klavierkonzert gibt. Von Kaje, ein Riesentalent. Draussen in der Obergasse. Dazu mixen die Twentys-Leute ihre Wahnsinns-Cocktails und servieren Sangria. Merci Lorenz!

Bieler Fototage im Dachstock

Die lieben und berühmten Bieler Fototage beginnen genau mit dem FF. Martin Jegge integriert sie in seiner Gewölbegalerie. Wem das zuwenig ist, der steigt mal paar Treppen hoch. Nämlich im Turm der alten Krone. Oben im Dachstock angekommen, gibt’s die offizielle Ausstellung von Marion Balac & Ola Lanco. Definitiv etwas, dass man nicht verpassen sollte.

 

 

Venus Furnitures

Die Bowle hat wohl eingeschlagen, denn es gibt sie wieder. Vielleicht hat sie bei paar Leuten zu sehr eingeschlagen, denn es gibt nun auch Bratwurst gegen leere Mägen. Das alles wird abgerundet mit einem feinen Bier und den schmucken Sachen im Möbellädeli. Ist gut in der Altstadt angekommen, Venus, finden wir. Und sehr sehr sympathisch. Habt Spass!

Batavia

Fast zu gesund, um wahr zu sein und doch genau, was wir lieben: Vadas mit Linsen aus dem Jura & IPA aus dem Zapfhahnen, natural Wine, natürlicher Sirup und Bio-Apfelsaft und zum goldenen Schluss noch Virgin Mojito. So ist die Altstadt. So ist der FF. Wahnsinn!

Restaurant St. Gervais

Da es im „Singe“ am FF jeweils weniger Sitzplätze als hungrige Leute gibt, stellt Chantal den Topf draussen aufs Feuer und serviert Tajine auf der Terrasse. Es ist sehr lecker, versprochen. Wer lieber drinnen isst sollte jetzt sofort anrufen und versuchen einen Tisch zu reservieren (ohne Garantie). E Guete!

Harlekin Clique Keller

Die Fasnächtler trauen sich aus ihrem Keller und schalten auf Sommerbetrieb um. Am FF machen sie für euch, was sie am besten können. Grillieren und Drinks servieren. Und wer weiss, plötzlich packt einer die Trompete aus (…)

Gärbi Breihaus

Das Gärbi tischt zum Jubiläum ganz gross auf. Die Chefköche legen sich für euch ins Zeugs und servieren slow cooked Short Ribs und für die Vegis einen (wow!) feinen Spargel-Ricottastrudel. Einfach mal so. Soll niemand sagen, dass er dann nicht tanzen mag. Wenn (Achtung!) Süpärbän DJ Pelan Pelan (echt? echt!) auflegt… Ach, lasst uns einfach feiern!

Coiffure chez Béatrice

Eventuell macht Béatrice ja bald als Köchin Karriere. Würde uns nicht erstaunen. Klar, sie ist eine ausgezeichnete Coiffeuse. Aber hey, geht mal das rote Gemüse-Curry versuchen… Das passt!

Mlle Pompon

Die liebe Mlle Pompon (neu auch beste Freundin von Martina Hingis, wissen wir). Als Nachbarn hat man es nicht immer einfach. Und doch lieben wir uns sehr. So war unser erstes gemeinsames FF-Jahr, gell Vanessa. Merci auf jeden Fall. Und auf noch viele schöne FF’s und Jahre mehr… Jedenfalls feiert sie Jubiläum mit uns und euch. Und zwar wieder mit der fantastischen Feuershow, begleitet von „Moskitos Blancos“. Dazu gibt’s die bekannten und beliebten Samosas, Bier de Bienne und (yeah!) wieder Eiscream! Und vieles mehr… Wir freuen uns!

Julie & Marion

Sie feiern den Frühling mit einer Mai-Bowle. Für viele würde das schon reichen für einen ausgedehnten Besuch bei Julie & Marion. Ihnen reicht es aber nicht. Auch Bierliebhaber kommen auf ihre Kosten. Dank dem guten alten Seelandbräu. Und schliesslich muss zwischendurch auch mal was in den Magen. Passend zur Mai-Bowle servieren die Girls saisonalen Food. Also s’hat alles was das FF-Herz begehrt. Danke!

Gewölbe Galerie

Martin Jegge und der FF sind ja bekanntlich beste Freunde. Merci Martin hast du dies ermöglicht. Nun, vor dem Jubiläum hat unser lieber Freund seine schmucke Gewölbegalerie sanft renoviert und bietet ein Programm der Extraklasse. Nämlich mit folgenden Künstlern: J. Frautschi, J.-P. Gerber, C. Geiser, M. Dickerhof, N. Sandmeier und A. Van Doorn. Dazu kommen noch die Bieler Fototage, welche am 5. Mai ebenfalls Vernissage feiern. Grossartig!

Atelier Kollektiv 33

Auch unser Lieblingskollektiv ist rechtzeitig zum Jubiläum wieder am Start. Natürlich mit einer Bar. Das reicht dann auch schon. Alles andere ergibt sich von selbst. Cheers!

Neoretro

Maude und ihr Lädeli. Sehr sympathisch. Vor allem auch weil Stina dort ihren feinen Natural Wine verkauft, ein DJ für den richtigen Beat sorgt und’s auch immer noch bisschen Bier und sonstiges gibt. Gute Leute dort, hinter und vor der Theke. Dieses Mal im Programm: Linsensuppe, Bière Marmotte, Gin und eben, Stina’s Wein. Geht hin, es macht Spass!

Carré Noir et la Théâtrale

Martin Keller. Ein Unikum. Viele kennen ihn als ehrgezigen Stürmer und Topscorer des ATP Post Bienne. Legendär. Andere als Chirurgen welcher ihre Hände wieder zusammen flickte. Auch das macht er top. Nun kommt Martin Keller ins Carré Noir und ihr werdet ihn erleben als Singer und Songwriter. Er macht einfach was er Lust hat. Toll! Und spendet die Kollekte an Médecin sans frontières. Guter Typ. Am FF spielt er mit Zigi und paar anderen, was sich Martin Keller & Friends nennt. 2 Sets um 20.30 und 22.30. (Währenddessen gibt’s draussen Risotto, Leute…)

Mambo Africa

Sie waren ja immer bisschen alleine auf diesem riesigen Platz. Nun erhalten sie Nachbarn, mit dem Nachtmärit. Allen Liebhabern des afrikanischen Spiessli wird dies egal sein. Sie gehen zu Mambo Africa und machen sich glücklich mit dem Spiessli und den Trommeln des Zaubermeisters. Für alle anderen gibt’s den Nachtmärit.

Edu’s

Eben grad mit Oli auf der gleichen Welle, wollten wir was schönes für Edu’s texten. Aber entweder ist Marc bisschen faul grad oder er plant Überraschendes für euch und uns. Jedenfalls steht gross SURPRISE. Merci Marc auch dir für ein wunderschönes FF-Jahr. Darfst ruhig etwas faul sein. Wir nehmen mal an, der Gin steht im kühlen um zusammen anzustossen…

Les Colines & Co

Also doch. Eben noch dachten wir, wir müssten wieder nach Worten suchen für die bekannten Crêpes und Muffins bei Les Colines. Da tauchen sie plötzlich mit einem neuen Angebot auf. Ach, wie das unser Texter-Leben erleichtert. Merci. Es gibt nämlich Gemüse- und Poulet-Tajines und…. genau die berühmten und belibeten Crêpes & Bretzels.

Katcha

Das Bieler Selfie-Studio. Gehst rein, stellt dich zwischen die Frühlingsdeko und knipst dich selbst. Und liebe Leute, wenn ihr dann eure Bilder habt, mit Freunden, Familie oder ganz allein, dann macht ihr einen Hashtag mit ffbielbienne auf den berühmten sozialen Medien und drückt auf upload. Das würde uns extrem freuen, im Fall. Vor und nach dem Selfie könnt ihr bei Katchas Bier oder frische Smoothies trinken und feine Crêpes essen. Toll oder?

Sarahgold floristik

Eines der schönsten Lädeli der Alstadt. Voller Blumen, Farben und Liebe. Das Programm erklärt Sarah so: Mamma mia – tessuti e fiori with Thex Werkstatt für Textiles, Therese Rufer. Wir sind ganz sicher, es wird ein wundervoller Abend.

Galerie-Atelier Tentation

Es ist Frühling. Es ist ein Jubiläum. Es soll ein Fest werden. Klar, gehört auch die berühmte Sangria dazu. Toll macht ihr das beim Tentation. Aber nicht nur das. Die Galerie wird euch überraschen! Mit einer Ausstellung Surprise… Und wer gleich dort bleibt, kommt um 20.15 Uhr noch in den Genuss eines Jazzkonzerts von „Just for a Cigar“.

Keramikatelier Vera von Siebental & Goldschmied Fabian Blaser

Wenn bei Fäbu und Vera der DJ auflegt, sind wir glücklich. War beim allerersten FF so, wird auch diesmal so sein. Ist dann quasi der Soundtrack zum FF. Traut euch ruhig unter die Arkaden oder ins Lädeli. Es sind richtig nette und unglaublich talentierte Leute. Und es gibt zu trinken, natürlich. Römerquelle Quellwasser zum runterkommen, Bier und Gin zum abtanzen. Merci Fäbu & Vera!

La Glaneuse & Ladenbistro

La Glaneuse weiss, wie man Geburi feiert und dabei alle glücklich macht. Das geht so: Du schaust dich bei den sympathischen Leuten im La Glaneuse um, wählst dein Objekt der Begierde und zahlst nur die Hälfte (!). Egal wer, egal was. Und kriegst noch Jubiläumskuchen des Ladenbistro dazu. So geht das. Merci La Glaneuse & Ladenbistro, seit einem Jahr voller Liebe für euch.

Brasserie La Marmotte

Überhaupt ist der FF ja inzwischen eine grosse lokale Bier-Degustation. Ob Frimousse, BLZ, BFM oder eben, la Marmotte. Das Altstadtbier, gebraut mit dem Wasser der Bieler Römerquelle. Mehr Altstadt in einem Bier geht nicht. Am Kirchgässli, dort wo alle gemütlich draussen ein Bier trinken, ist die Brauerei. Und wir. Und ihr. Und stossen an.

Sockeye Wildlachs

Burgers are back in town! Die Engels legen den Lachs auf den Grill und machen uns glücklich. Der beste Burger der Lachswelt. Wird freuen uns extrem, nach dem portugiesischen Robalo wieder mal den exklusiven Sockeye zu geniessen. Auch auf die Lachsbrötli oder ein feines Glas Mt Ventoux Wein muss niemand verzichten … Ach, haben wir’s gut. Merci auch den Engels für ein FF-Jahr voller Lachsbrötli! So macht’s Spass.

Chez Mamie Bio-Vrac

Anscheinend steht ihr auf indischen Food mit ayurvedischem Touch. Finden wir toll, denn sie machen’s nun wieder. Damit ihr alle gesund bleibt und die FF-Nacht durchsteht. Überhaupt brauchen wir mehr solche Läden die die Welt retten. Also geht hin. Und trinkt dazu ein feines Bieler BLZ-Bier.

Dan’ton-Ku Tiki Bar

Alain ist entspannt. Und sorgt für den richtigen Groove. Da wir momentan am Strand sitzen und auf Wellen warten fehlt uns grad nur einer seiner Cocktails. Oder eines seiner Hawaii-Hemden oder die ganze Bar hier an Strand versetzt. Jedenfalls MERCI auch dir Alain für deine FF-Treue und die besten Cocktails der Welt. Ach ja, zum Programm. Häberlis Würste gegrillt, dazu (yeah!) Acha’chaï Cock-Tail, BFM-Bier und zum verrückt werden noch DJ EasyEvil mit seinem Rare Groove Mix aus Jazz, Funk, Electro, Disco & Cosmique. Genau so stellen wir uns den FF-Geburi vor!  

L&O Bijoux de Famille

Auch mit Laure werden wir auf den FF-Geburi anstossen. Sie haben die Untergasse lange vor uns und seit dem FF immer auch mit uns belebt. Verrückte Kreative braucht die Welt. Merci! Kommt alle anstossen bei der kleinen Boutique/Galerie, mit dem berühmten Cocktail LOVE und Bière Frimousse.

Yenas Tattoo Lädeli

Yena’s Walk-In day ist so alt wie der First Friday. Deshalb happy birthday Yena! Schön, warst du von Anfang an dabei. Schön, bist du’s immer noch. Auch am Jubiläums-FF kannst du mit deiner Tattoo-Idee zu Yena ins Lädeli stürmen und sie wird’s dir verewigen, aus freier Hand, auch ohne Vorlage und ohne Voranmeldung. Auch wieder mit dabei ist Frankys Kofferbar mit den Special Shots „Yena’s Schlucktinte“, Kuchen und Sound.

Alte Krone – Joli mois du mai

Es ist ja joli mois du mai, in der alten Krone und überhaupt. Grafikmeister Jérôme Lanon beehrt den FF-Abend in der Galerie mit seiner Ausstellung. Und wie immer am Jmdm gibt’s feines zu essen in einer einzigartigen Umgebung. Passt perfekt.

 

 

Théâtre de Poche – JFFF

Yeah, Jeremy Mage ist zurück! Nach einem kalten Winter in seiner Heimat New York spielt er nun wieder live und exklusiv am First Friday. Ein Abend voller musikalischer Überraschungen. Denn Jeremy spielt mit einer Profi-Band und wie gewohnt mit zahlreichen Gästen an Instrumenten und Mikrofon. Es wird gross! Ab 21 Uhr bis Mitternacht.

25 Jahre Velokurier

Wir wissen nicht, ob der Jacuzzi welcher am FF auf dem Ringplatz stehen wird, den alten, müden Velo-Wadli vorenthalten ist. Schliesslich darf man sich nach 25 Jahren trampeln auch mal ein Plubber-Bad gönnen. Aber hey, nimm dir ein Velokurier-Bier und spring rein, vergiss einfach die Badehose nicht. Nach dem Bad gibt’s indische Spezialitäten und dazu ein feines Konzert von Edmond Jefferson & Sons. 25 Jahre Velokurier, wir gratulieren Huk & Päscu & Crew. Und feiern mit!

La Voirie

Die Bar könnte in Brooklyn sein. Hat uns jemand aus Brooklyn gesagt. Das Programm ist einmal mehr ein Best-of aus Biel. Nämlich hängt der legendäre Sèyo seine Street-Art an die Wände. Dazu sorgt unser liebster DJ Foxhound mit seinen Gästen für den richtigen und einzigartigen Beat. Es gibt eine Vynil-Session mit dem uvergleichlichen Senior Cap, Shook (!) und eben, DJ Foxhound. Wow! Auch die Bar fehlt nicht. Flusch la Mar und sein sympathisches Team servieren das exklusive First Friday-Bier der Balz-Brüder, feinen lokalen Schnaps und verschiedene Sorten des Bieler Marmott-Biers. Ab 19 Uhr bis Mitternacht. Wir sind dort.

Le Singe Concert

(Wir kopieren dies jetzt einfach mal so aus dem Le Singe-Programm, weil die’s besser wissen) Der Nubien Groove ist zurück, dank Alsarah & The Nubatones. Sarah Mohamed Abunama-Elgadi wurde Anfang der 1980er Jahre im Sudan geboren und ist aus polititschen Gründen zu einer reisenden Künstlerin geworden. Das Ende 2016 erschienene Album Manara, dass sie auf dieser Tour paräsentiert, enthält die unwiderstehlichen Rhythmen des „Nubian-Retro-Pop“. Arabische, afrikanische und afroamerikanische Einflüsse treffen aufeinander. Um 21 Uhr.

Le Singe Late Night

Die offizielle FF-Party wird diesmal gerockt von DJane Madame Chapeau. Man trifft sich. Man trinkt. Man raucht und lacht. Man geniesst den einzigartig schönen Klub. Man tanzt zum Sound von Madame. Man geniesst die Nacht. Den Zauber des FF. Es ist wie ein Ritual. Man geht einfach hin. Merci Dänu.

Scat Club

Schweizer Blues vom feinsten präsentiert der kleine Live-Club im Ring. Johnny Fontane and the Rivals spielen puren Mafia-Blues ohne Kompromisse (steht so irgendwo). Sehen auch gefährlich aus, die Jungs. Jedenfalls sind sie Gewinner der Swiss Blues Challenge 2015. Na also! Das Ganze startet um 21 Uhr.

Carré Noir et la Théâtrale

„Pour un concert aux ambiances calmes, parfois sombres mais toujours avec une pointe d’optimisme.“ Ihr versteht das sicher. Wenn nicht, dann werdet ihr es verstehen. Und fühlen. Am FF im Carré Noir. Die steile Treppe runter in den wunderschönen Keller, links an der Bar gibt’s ein Glas Rotwein, auf der schmucken Bühne gibts eben… MARREY. 2 Sets um 20.30 und 22.30. Vorher gibt’s Risotto. Draussen vor der Treppe. Merci Carré Noir.

Literaturcafé

Wir haben Glück. Denn wir haben das beste Literaturcafé der Welt. Echt umwerfend. Location und Programm. Am First Friday starten sie um 21 Uhr mit einem explosiven Konzert von Turbo Niglo. Diese präsentieren „Power Manouche“, ein Mix aus JazzRockElectro. Es wird keinen kalt lassen, versprochen. Danach gibt’s zum musikalischen Dessert Sounds vom DJ. Nämlich Calypso Hobby mit seinem World Disco Cosmos. Start in den Nachthimmel um 22.30 Uhr. Fliegt Leute, fliegt.

Volkshochschule & Vocalissimo

Es sind wundervolle Stimmen, welche jeweils aus dem Kelleratelier des Gesangsstudios Vocalissimo an der Untergasse ertönen. Und sie haben an mehreren First Friday’s schon für einen unvergesslichen Höhepunkt gesorgt. Nun sind sie wieder da. In den Räumen der Volkshochschule im Ring 12. Um 20.30 und 21.15 mit dem Programm Ensemble vocal „Chant pour Chant“. Hört!

Hochschule der Künste

Hochschule der Künste. Der Name spricht für sich. Egal was sie tun, es wird gut sein. Sofern man Kunst mag und schätzt. An diesem FF heisst ihr Programm „Raìces: Tanz performance“von Naja Alba Luz Parejas. Um 20 Uhr geht man dort hin.

Stadttheater

Die grosse Bühne für Theaterliebhaber. Am First Friday mit der Erstaufführung des Stücks „Der Chinese“ von Benjamin Lauterbach. Ein bitterböses, irrwitziges und höchst amüsantes Szenario in wunderbar dürrenmattscher Manier. Ganz einfach Theaterspass vom Feinsten. Das Stück beginnt um 19.30 Uhr. Wir empfehlen vorher einen Drink im gemütlichen Foyer.

La Portion Magique

Wer keine Zeit hat, sich vor dem FF so richtig schön zu machen, geht einfach ins Lädeli Portion Magique, kreiert dort den eigenen Lippenstift (100% Natur natürlich) und trägt mal dick auf. Dann mit Farbe im Gesicht und dicker Lippe an die Party. So geht’s.

Caveau YA!

Die kleine Theaterbühne für den Kenner. Und zwar präsentiert „Das Ventil“ exklusiv das Stück „La Copine vom Ferdinand“. Ein Schweizerisches Spektakel. Mehr- und multisprachig. Eine Überraschung von der ersten bis zur letzen Sekunde. Das Stück beginnt um 20 Uhr. Türöffnung ist um 19.45h.

Le petit Coin du Seeland

Unsere Lieblingsseelandecke mit dem Wunschlos-Paket. Wer nicht hingeht, ist selbst schuld. Ganz einfach: Es gibt alles aus dem Seeland für den Hunger und den Durst. Bielerseewein natürlich, Eau de Vie auch. Und oben drauf steht dort noch die grossartige DJ Mia Kaltes und sorgt für den richtigen Sound. Wir sind schon lange Fans.

The Shanty Crew

Achtung Leute, die Shanty Crew zieht durch die Gassen. Und singt unplugged aus vollen Kehlen. Und sie singen nicht irgendwas. Nämlich träumen die Herren von endlosen Weltmeeren, von Abenteuern auf Piratenschiffen und durchzechten Nächten in verlassenen Häfen. Sie singen alte Seemannslieder und lassen uns mitträumen. Am FF ist eben alles möglich.

Mlle Pompon

Vanessa ist zurück, und wie: Sie macht den FF zum Zirkus. Und präsentiert eine aussergewöhnliche Feuershow der Zirkusschule Zircologik. Jeweils um 19h und 20h15 vor ihrem Lädeli. Ehrlich gesagt lieben wir doch alle Feuershows und wollten in jungen Jahren mal Feuerspucker werden und auf komischen Märkten auf der ganzen Welt auftreten. Ich jedenfalls. Wer doppeltes Feuer sehen will, trinkt paar Shots vom Fass. Wer Hunger hat, nimmt aus dem Suppentopf oder nascht Samosas. Alles was es braucht, merci Mlle Pompon!

Venus Furnitures

Venus Bowle, ok. Wenn die Bowle kommt, ist der Winter definitiv weit weg. Und die Bowle ist ja so alt wie das trinken selbst. Sie überlebt alle Trends, Drinks und Shots. Glaubt man sie gestorben, taucht sie irgendwo wieder auf. Bunt, süss und gefährlich. Nun also auch am FF beim kleinen Möbellädeli. Und wenn eine Bowle den Namen Venus verdient, dann na ja, viel Spass am Samstagmorgen…

Gärbi Breihaus

Frühlingsgefühle im Gärbi. Sie öffnen nämlich am FF ihre Terrasse. Ihr könnt also die super-feinen Menus unter Sternenhimmel geniessen. Auf den Teller kommt Spargelstrudel und Bärlauch-Chicken. Und wenn schon Frühlingsgefühle, dann richtig. Nämlich mit altem Reggae und Soul der DJ-Combo LocoMotivo. Tanzen bis spät. Der Frühling wird gut.

Coiffure Chez Béatrice

Liebe Béatrice, wir finden du gehörst zum FF. Sagen wir jetzt einfach mal so. Wir sind sicher, ihr findet das alle auch. Wer sie noch nicht kennt, kann auch mal hin wenn sie nicht kocht, nämlich zum Haare schneiden. Kochen tut sie ebenso gut. Am FF ein rotes Gemüsecurry auf dem Grill mit Basmati Reis.

Julie & Marion

Auch einer unserer Lieblingsplätze. Immer ein Lächeln. Immer feines zu essen und zu trinken. Selbstgemacht versteht sich. Man trifft Freunde dort. Müssten wir nicht jeweils überall bisschen sein, wir wären einfach mal dort. Einen ganzen Abend lang. Wie Jérôme. Ab 18 Uhr gibt’s Focaccia-Sandwichs & verschiedene Drinks. Schön!

Harlekin-Clique Keller

Die Harlekins sind zurück im Keller. Und laden euch alle ein, mit einem letzten feinen Fondue den Winter feierlich zu verabschieden. Tolle Idee. Feierlich wird’s sicher auch an der Bar mit Drinks und feinen Weinen… Ab 18 Uhr.

La Glaneuse / Laden Bistrot

Es ist Frühling. Zeit zum schlendern. Und zum schlemmen. Und genau dies haben uns die netten Damen von La Glaneuse und dem Laden Bistrot versprochen. Dass ihr bei ihnen schlemmen gehen könnt. Haben wir sofort akzeptiert. Weil wir alle ja nur das Beste für euch wollen. Schlemmen gehört dazu (um die Sommerfigur kümmern wir uns später). (Und als der Texter mit dem Programm eigentlich schon fertig war kommen die Damen und schieben noch eine Aktion rein: Alle Kleider und Schuhe zum halben Preis!)

Galerie Arthur

Vernissage in der Galerie Arthur. Und wir sind ja Fans von Vernissagen. Wenn neue Kunst enthüllt und bestaunt wird. Und der Künstler nach 10 durchgearbeiteten Nächten völlig fertig am Sektglas nippt und wichtig tun muss. Hier ist es Marion Garthoff und ihre Ausstellung „Farbengeflüster“. Ab 18 Uhr.

Swiss Hemp Care

Also wir stammen ja eher aus der Homegrown-Generation. Pflänzchen im Garten und alles ist gut. Vor allem auch für Tee geeignet und zur Heilung. Genau das will auch das neue Lädeli an der Untergasse welches Hanf verkauft. Fast ohne THC. Fast. Soll gesund sein. Ist durchaus einen Versuch wert, finden wir. Lockert vielleicht auch euer Tanzbein für die FF-Party danach…

Neoretro

Unser neuer kleiner Geheimtipp! Mit Sound, mit Food, mit Style, mit Natural Wine von Stina. Und mit Gin. Merci Maude für das neue Lädeli.

Mambo Africa

Zuhause oder auf dem Weg an den FF, hörst du laut Ndjé Yèm von Blick Bassy, mindestens ein mal. Dann ziehst du durch die Gassen der Altstadt, das wunderbare Afrika im Ohr, und holst dir das berühmte Spiessli bei Mambo Africa. Und den Zaubertrank dazu. Du wirst alles verstehen. Versprochen.

Naturzentrum

Schon nur der Name tut gut. Und auch was sie dort anbieten, würde vielen gut tun. Nämlich fantastisch riechende, 100% naturreine Essenzen zum schnuppern. Für Zuhause und spezielle Stunden… Dann natürlich auch wunderschöne Steine in den verschiedensten Formen und Farben. Habt den Mut! Walter wird euch begeistern…

Yena’s Tattoo Lädeli

Am FF wie immer einfach reinlaufen und eure Ideen realisieren. Vor dem Laden gibt’s Franky’s Kofferbar und Musik.

Katcha

Fasnacht weg, Kostüme weg, Wintermief weg, jetzt kommt die Frühlingsdeko. So auch bei Katcha. Stellt euch hin, mittendrin, und drückt ab. Mit dem Frühling im Bild. Und wie immer gibt’s draussen die Bar. Für vorher und nachher. Und anders als beim Tattoo kann man hier ruhig auch mal krumm vor der Kamera stehen. Hauptsache es macht Spass. Knips, hips, knhips…

Chez Mamie Bio-Vrac

Chez Mamie holt paar Produkte aus den Regalen, schmeisst den Kochtopf an und zaubert euch was wundervolles in eure hungrigen FF-Bäucher. Es wird indisch, ayurvedisch, abenteuerlich, fantastisch. Das Bier schmeckt danach doppelt so gut.

Sarahgold floristik

Auch Sarah ist wieder zurück. Und macht einen offiziellen Frauenabend (mit vier Ausrufezeichen), schreibt sie uns. Finden wir toll. Auf dem Programm steht „Seventyseven – Vitage Wear“. Und zwar ist Gaelle Krieg zu Besuch bei Sarahgold floristik und präsentiert Kleider, Taschen, Schuhe und natürlich, Blumen 🌸. Na dann, habt Spass Girls!

Sockeye Wildlachs

Ich hatte erst grad ein sehr feines Lachs-Ceviche. Ich hab Glück. Auch Glück habt ihr alle am FF. Nämlich wie gewohnt bei Engels und den offiziell besten Lachsbrötli der Welt. (Für das nächste Ceviche komm ich Lachs bei euch kaufen, versprochen). Für die paar wenigen, die noch nie dort waren: Es fühlt sich an wie auf dem Bild oben. Nur dass der Bär keinen Wein dazu kriegt. Bon app!

Galerie-Atelier Tentation

Die kleine Galerie zeigt immer noch die grossartige Ausstellung zweier Künstler aus dem Senegal. BBI & Musambay von der Insel N’Gor zu Gast in Biel. Gönnt euch das.

Edu’s

Ich habe den Marc echt lange nicht mehr gesehen. Weiss gar nicht mehr ob er noch Bart trägt und’s ihm gut geht und so. Vermiss dich fast chli. Aber das spülen wir mit einem Gin runter Kumpel. Und lauschen dann dem fantastischen Lower Pink um 20 Uhr. Spätestens dann ist auch klar dass es überhaupt allen super geht, am FF sowieso. Stell einen kühl, Marc. Yeah!

Brasserie La Marmotte

Die lieben Murmeltiere (auch Münggu genannt, aber dies ist ein Insider…) machen ja bekanntlich einen Winterschlaf. Also passt’s so ziemlich genau auf unseren April-FF, dass die verschlafenen kleinen Kerlchen wieder in die Sonne blinzeln, kurz das Fell duchschütteln und sich ein feines Marmotte gönnen. Machen wir natürlich mit. Einen auf die Münggu’s.

L&O Bijoux de Famille

Da hat sich was getan. Soll jetzt eine Galerie sein. Viel mehr als ein Laden. Grundsätzlich überrascht uns die verrückte Laure ja immer positiv. Also nehmen wir alle die Einladung an und gehen einen kleinen Apéro mit ihr trinken.

Boutique Les Colines

Wir sind ja einfach nur schon froh für euch. Ist Frühling. Denn dann steht man wärmer Schlange vor der Boutique mit den besten Crêpes. Man steht zwar dann wohl wieder chli lange Schlange. Aber hauptsache warm. Nimmt man ein Velokurier-Bier mit, wird die Schlange plötzlich spannend. Irgendwie passt’s dann schon.

Dan’ton-Ku Tiki Bar

Frühling ist auch, wenn Alain bei Häberli wieder Würste kauft. Und am FF draussen grilliert. Fertig Raclette. Und fertig Glühwein. Es lebe der gute alte Margarita. Hoch die Becher. Und dann rein mit euch in unsere Lieblingsbar. Woody Alain legt Platten auf. Alain mixt Mai Tai. Alain mixt noch einen Mai Tai. Alain mixt Mai Tai’s bis ihr euch am Strand glaubt. Lebt und lacht und tanzt, Leute.

Les trésors du sud marocain

Alle die nicht einfach mal so dort hin gehen können, ins wundervolle Marokko, können zu unserem geheimnisvollen Freund mit dem kleinen Lädeli am Rande der Altstadt. Nie war Marokko so nah. Esst Couscous bei ihm. Erlebt Farben im Magen.

Livres Anciens

Frühlingsferien? Sind doch langweilig ohne das richtige Buch. Und wir wissen, wo du ganz bestimmt das richtige Buch findest. Und dazu auch noch einen Apéro spendiert bekommst. Und ein spannendes Gespräch mit sehr sympathischen Leuten führen kannst. Übers richtige Buch oder so. Livres Anciens. Wunderbar.

Stadtkirche

Auch die grossartige Pascale Van Coppenolle macht den Frühling zum Thema und bespielt das Thema „Orgel und Wasser“. Und verspricht ein wohltuendes Sound-Wrap. Passt gut zum Jacuzzi im Ring, finden wir. Ab 20.15 Uhr.

Fabian Blaser Goldschmied

Hier etwas für mich (und Mme S.)… Der gefiederte Luchs. Das geht so: Was passiert, wenn man nicht am Schreibtisch schreibt, sondern beim Goldschmied, bei der Floristin, beim Drechsler, im Geigenbauatelier oder in der Metzgerei? Welchen Einfluss haben die Berufe, der Ort und das Beobachten auf die Arbeit am Text? Was passiert, wenn gar nichts passiert? Lara Hajj Sleiman, Jennifer König, Baba Lussi, Marshall Maihofer, Manuel Naef, Marko Stefanovic und Maria Ursprung vom Schweizerischen Literaturinstitut haben an diesem Experiment teilgenommen und lesen am First Friday zum ersten Mal aus ihren Texten, deren Inspiration die Bieler Altstadt ist. Und was für eine! Bei unserem Lieblingsgoldschmied Fäbu ab 20 Uhr.

Brasserie La Marmotte

Was hat Bier mit Murmeltier zu tun? Fragt ihr euch. Fragen wir uns auch. Spätestens nach paar Bier fragen wir uns so Zeugs aber nicht mehr. Daher am besten hingehen, Bieler Bier degustieren oder gleich richtig trinken und die schwierigen Fragen des Lebens für eine Nacht vergessen. Ab 17 Uhr ist das möglich, beim Ex-Pferde-Metzg.

Carré Noir & la Théâtrale

Es wird lustig. Sie waren schon am Paléo in Nyon. Wer Couleur3 hört, kennt sie. Le Roi Angus aus Genf. Man kann sie nicht erklären. Man muss es erleben. Zweifellos ein grosses Highlight des März-FF. Und sie spielen gleich ein Feuerwerk mit 4 Sets im Carré Noir. Um halb Acht, um halb Neun, um halb Elf und das grosse Finale um halb Zwölf. Egal ob Fasnacht oder was auch immer. Le Roi Angus haut sie alle weg.

 

Literaturcafé Concert

Das Literaturcafé präsentiert einmal mehr, was wir so lieben. Musik, die fast nur dort gespielt werden kann. Weil sie so intim ist. So pur. So simpel. „Ausserhalb der Zeit“. Das Duo hinter der Musik nennt sich Wood. Und wird euch nicht mehr loslassen. Ab 21 Uhr.

FlagstaffJazz

Eigentlich sind sie ja schon zurück getreten. Die Bieler Gesangsformation FlagstaffJazz. Und wollten für ein einziges Konzert am 11. März ins Carré Noir zurück kehren. Und nun dies: Da sie den First Friday unbedingt nicht verpassen wollen, kommen sie singen. Und zwar ab 19 Uhr bei Goldschmied Fabian Blaser. Sie wechseln sich dort ab mit den Literaturstudenten. Finden wir super.

Théâtre de Poche / Spectacles français

(Eine kleine leise Vorankündigung liebe Leute: Im April kommt Jeremy ins de Poche, yeah!). Aber nun spielt erst mal Musik aus Lausanne auf der kleinen feinen Altstadt-Bühne. Nämlich „La Bande à Joe“. Das sind fünf Jungs, die ihre Musik irgendwo zwischen The Seeds und Jacques Dutronc sehen. Es könnte also lustig werden. Eine Überraschung wird’s sowieso. 3 Sets um jeweils 21h, 22h und 23h.

Edu’s

Merci Marc für den Ingwerer am letzten FF. Geht gut runter. Wird’s wieder wärmer, kommen wir aber eher auf einen Gin, gäu. So oder so, wenn „One Song.One Take“ zu Besuch ist in unserem Lieblingsladen, dann gehen wir zuhören und geniessen und staunen. Weil genau deswegen gibt’s den First Friday. Genau deswegen. Diesmal mit Amélie Junes. Grossartig! Ab 20 Uhr. (Doch lieber Gin, Marc)

Chez Mamie Bio-Vrac

Wir lieben’s. Ihr werdet’s lieben. Einmal mehr ein schlauer Laden, welcher am FF Eröffnung feiert. Und dies mit Happy Hour von Fünf bis Sieben. Mit einer Bio-Ananas Bowle, BLZ Bier, Crêpes und ganz vielem mehr. Was der Laden genau ist? So: Abfälle vermeiden, den Planeten schützen, Geld sparen und sich gesund ernähren. Sind wir voll dafür. Und gehen natürlich hin, und feiern. An der Rue due Collège 1. Ab 17 Uhr.

 

Literaturcafé Late Night

DJ Salamander Limbs: Pantropical-bass-funky horizons. Das reicht. Geht tanzen. Wir kommen auch. Ab 22.30.

Le Singe Concert

Le Sirop d’la Rue. Ich zitiere die, die’s kennen: Dieses Quintett ist ein kleines Wunder und alles andere als eine Chanson-Cover-Band. Sängerin Stéphanie gehört zur seltenen Gattung von Künstlern, von denen man denken könnte, dass sie sich ihres Talents nicht wirklich bewusst sind. Eine wahre Perle. Welche Stimme, welche Ausstrahlung. Chanson-Klassiker von Piaf, Brel oder Gainsbourg werden in exzellenter Manouche-Manier frische Lebensgeister eingehaucht. Besonders Stéphanies Quastana aussergewöhnliche Interpretationen und Lead-Gitarrist Samy Dibs Spiel machen den Abend definitv zur Sternstunde. Alles klar? Ab 21 Uhr.

Le Singe Late Night

Wenn die Nacht nie mehr zu Ende gehen soll. Das Feuerwerk des First Friday. Die offizielle Party im Le Singe. Für den Soundtrack sorgt die Bieler Lambretta DJ Squad. Glaubt uns, sie wissen was ihr hören und tanzen wollt. Lasst los und macht Party.

Stadtkirche

Die grossartige Pascale Van Coppenolle exklusiv und Solo an der Orgel mit: „Was heisst B.A.C.H.? – magische Buchstaben in wilden Klängen…“ Um 20.15 Uhr. Keine Worte nötig.

Stadttheater

Eine Oper zum Schmunzeln. „Mit dem Einakter «La Notte di un Nevrastenico» von Nino Rota setzt das Theater
Orchester Biel Solothurn einen lustvollen Saisonakzent“, schreibt das Bieler Tagblatt. Darin geht es um einen Mann, der an Nervenschwäche leidet, einer um die Jahrhundertwende erstmals so benannten Zivilisationskrankheit. Dem tristen Sujet zum Trotz handelt es sich beim Werk Rotas um eine wunderbare Komödie. Wir empfehlen vor und nach dem Spektakel einen Drink an der neuen Theaterbar. Um 19.30 Uhr.

Le petit Coin du Seeland

Der Laden mit DJ Kaltes und Special Guest DJ Arutani. Würde schon fast reichen. Aber alles andere ist der regionale Wahnsinn. Alles was das Herz begehrt, direkt aus deinem geliebten Seeland. Diesmal ergänzt durch italienische Spezialitäten. Es hat Platz solange es Platz hat. Weil die kleine Seelandecke ist beliebt, Leute. Ab 18.30 Uhr.

Restaurant St. Gervais

Wer keinen Tisch reservieren mag (was man für’s gemütliche absitzen unbedingt tun muss an einem FF) dem servieren unsere Freunde vom St. Gervais eine feine Minestrone. Draussen auf der Terrasse. Im grossen Topf. Auf offenem Feuer. Einfach so, wie ihr es haben wollt. Grossartig. Ab 18 Uhr.

Julie & Marion

Sie färben den Abend rot an. Leidentschaftlich blutrot. Es wird euch schmecken. Wie mehr, wie roter, wie besser. (Mit Alkohol) sagen sie. Ab 18 Uhr.

Alte Krone

Und nun noch dies: Der erste Lindy Hop-Abend seit 1940… Im 2. Stock der alten Krone. Ihr könnt schauen oder auch gleich tanzen gehen. Es soll einfach Spass machen. Natürlich wird Swing gespielt und natürlich schmeisst euch niemand aus dem Laden wenn ihr im 40-er Jahr Look daher kommt (als Ausrede dient sonst die Fasnacht). Ab 21.15 Uhr. Das wird was…

 

 

L&O Bijoux de Familles

…SURPRISE…

Gewölbe Galerie

Wer noch nicht war, kann am FF noch hin. Die letzten Tage der überragenden, überraschenden und wunderschönen Ausstellung zum 30-Jahre Jubiläum der Gewölbe Galerie. Der fantastische Martin Jegge wird euch Fragen beantworten, seine Geschichte erzählen oder auch ganz einfach nur mit euch anstossen. Eigentlich sollten alle diese Ausstellung gesehen haben, ist ein Stück Bieler Kultur- und Kunstgeschichte. Merci Martin!

Galerie Arthur

Oh, keine Ahnung was da abgehen wird. Aber sowohl der Titel wie auch alles andere was sie uns ankünden muss absolut sein: Expo Dramacosmique „BOOM BOOM YEAH“ mit Gonzo, Wonkeyman & Mischa D + Tenko with Donna Summer. Falls das für euch Sinn macht, umso besser. Wir mögen solche Überraschungen. Ab 18 Uhr.

Gärbi Breihaus

Das Gärbi ist immer gestossen voll am FF. Und dies total verständlich. Weil es keine Wünsche offen lässt. Man isst fantastisch. Man tanzt zu grossartiger Musik. Man trifft spannende Leute. So ein bisschen der angesagte Insider-Künstler-Treff. Auf dem Menu stehen Crispy Duck Pancakes oder aber für alle Vegetarier: Smoked Tofu Pancake mit Pak Choi & verschiedene Desserts. Zum Tanzen gibt’s Soundz von DJ djmt. Eine Nacht voller Glück.

Coiffure chez Béatrice

Dass Coiffeusen mehr können als „nur“ Haare schneiden beweist die liebe Béatrice immer am FF. Auch diesmal belebt sie das Untergässli fast alleine und kocht für euch ein „Best of Chili con Carne“. Und solltet ihr ein Haar drin finden ist’s ja dann für einmal auch nicht sooo schlimm Leute. Ab 18 Uhr.

Batavia

Sie verstehen was „Lebensmittel“ heisst und teilen ihr Wissen am FF mit euch. Tut euch was gutes. Zum Beispiel Natural Wine (man soll danach keinen herrkömmlichen Wein mehr trinken wollen), lokales Bier (ist ja klar, gibt’s am FF überall), Chai Latte, natürliche Sirups und (Achtung!) baked Vada Donuts (ok, ohne Gluten, für uns fast chli zuuu gesund). Und all dies und noch viel mehr gibt es natürlich im Lädeli auch zu kaufen. Schlaue Läden mögen wir. Ab 18 Uhr.

La Voirie

La Voirie ist diesmal in anderen Händen. S’gibt also kein FF-Bier, keinen DJ und auch keine Ausstellung. Wir sind im April wieder für euch da. Aber es gibt auch so Spannendes zu sehen: Nämlich einen Abend mit Gitarre. Soïg Sibéril aus der Bretagne lädt euch ein zum Guitar Festival. Ab 21 Uhr. Es kostet auch Eintritt diesmal, nämlich 20 oder 30 Franken.

Neoretro

Das Lädeli hat nun auch einen DJ. Finden wir grundsätzlich super. Und vernachlässigt trotzdem eure hungrigen Bäuche nicht. Sehr sympathisch, Maude. Also, s’gibt Poulet à la Citronëlle, Tom Kha Gai Suppe und ja, Mousse auch Chocolat zum Dessert (so nebenbei mal einen 3-Gänger). Und eben den DJ Dob. Tönt nach einem angenehmen FF-Abend für uns. Ab 17.30 Uhr.

Mambo Africa

Diese Spiessli. Ja, ihr alle die ihr dort essen geht, kommt drus. Und wir haben uns mal schlau gemacht. Von wegen afrikanischer Küche und so. Und doch, Mambo hat das Geheimrezept, gibt’s nur am FF, echt. Und trotzdem hier für die Afrika-Feinschmecker unter euch: „Grund des speziellen Geschmacks von afrikanischen Gerichten sind die verwendeten Gewürze. Hauptsächlich wird mit Koriander, Knoblauch, Kardamom, Ingwer, Limetten, Chili, Nelken, Zimt, Kokosmilch und Erdnuss gekocht.“ Ok, aber nichts ist wie Mambo Africa.

La Glaneuse / Ladenbistrot

Auch die netten Leute von La Glaneuse und dem Ladenbistrot sind da für euch Fasnächtler. Und zwar mit kulinarischen Fasnachtsüberraschungen (keine Ahnung, sie meinen wohl nicht die uns bekannten Fasnachtschüechli… Wir dachten ja sowieso Fasnacht hätte eher weniger mit Kulinarik als viel mehr mit unlimitertem Trank zu tun, aber lassen wir uns überraschen). Und ein Besuch im Laden lohnt sich ja sowieso immer. Ab 17 Uhr.

Katcha

Eigentlich ist dann ja Fasnacht ds Biel. Wenigstens in der Innenstadt. Für alle die das mögen. Aber auch am FF kann man einen auf Fasnacht machen und dann mit Bildern blöffen gehn. Katcha stellt alles zur Verfügung. Verkleidung, self made Photos, Schnaps und sogar noch ein Fondue aus dem Jura dazu. Der Vorteil: die Verkleidung kann man gleich wieder ausziehen und ganz normal an die FF-Party gehen. Schnaps gibt’s am FF auch unverkleidet. Und den schweren Kopf am nächsten Morgen auch.

Dan’ton-Ku Tiki Bar

Wir mögen Alain wirklich sehr. Und seine Bar fast noch mehr. Ohne ihn wären wir mit dem Programm aber jeweils eine gefühlte Woche früher dran. Egal, wenn er uns dann mit seinem ganz speziellen Charme und Humor so ein Programm durch gibt: „Bon, première heure… faut woir. Dès 18h Hot-Fondue et Fondog par Débo & Anne-Laure. Cocktail du mois: Le retour triomphant du Mojito au Chocolat(!!) Dès 21h soul boogaloo & 60’s garage rock with Madame Minouche et Kizmiaz. Le concept suit dans qques minutes. Faut que je le retrouve…“ Ich bin sicher, ihr versteht das. Wenn nicht, geht einfach hin und lasst euch fallen.

Sockeye Wildlachs

Auch die Engels sind wieder zurück in der Altstadt und verwöhnen euch und uns. (Man weiss nicht recht, waren sie Lachs fischen oder Trüffel suchen oder auf sonstigen Abenteuern im Februar, egal). Jedenfalls reicht das Bild da oben völlig aus. Vor allem wenns dazu noch ein Gläschen des feinen Mt. Ventoux Weines gibt. Merci Susan & Ueli!

Galerie-Atelier Tentation

Afrikanische Kunst zu Gast am First Friday. Und zwar präsentiert die sympathische Galerie Tentation ihre Ausstellung „Ngor“. Die beiden Künstler BBI und Mussambay aus Senegal verschönern mit ihrer Kunst die alten Mauern des Altstadtkellers. Geht hin, lasst euch überraschen. Die sympathischen Damen und Herren des Tentation offerieren dazu einen Apéro. Alles was es braucht an einem ersten Freitagabend. Ab 17 Uhr.

Mosimann’s Bäckerei

Best of Mosimann, Mann! Der Mosimann hat Nerven. Macht ja auch sonst nur best of’s. Und kündets nun auch noch an. Geht Schlange stehn, am besten gleich ab 17 Uhr. Und so als Zugabe macht er nun auch noch Churros… Der Mosimann kann!

Les Collines & Co

Ich könnte jetzt hier schreiben, warum man unbedingt Bretzel essen sollte. Und warum unbedingt bei Les Collines. Denn Bretzel haben sie neu im Angebot. Nebst den bekannten und beliebten Crêpes & Cookies. Aber auch wenn ich hier jetzt mal nichts über Bretzel schreibe, geht ihr ohnehin hin. Ist auch gut so. (Bretzel schmecken am besten mit lokalem Bier, nur so)

Venus Furnitures

Keine Ahnung, ob sie nun ihre schicken Möbel alle schon wieder verbrennen wollen. Jedenfalls machen sie ein Feuer draussen in der Gasse. Also eher noch in Winterstimmung, dazu passt auch die Irish & Baileys Coffee night. Und über die Gasse bei Marc gibt’s den warmen Ingwerer. Es darf also noch einmal bisschen abkalten. Der FF haltet euch warm.

Yena’s Tattoo Lädeli

Ist natürlich auch wieder dabei. Für alle Spontanen. Wie immer eröffnet sie den FF am Mittag.

L&O Bijoux de Familles

Lasst euch gehen. Entspannt. Laure und Olivia kümmern sich um alles. Egal ob die Haut, die Sinne oder den Durst. Es gibt für alles ein Angebot dass euch sanft in den Februar begleitet. Und das Beste: Alles ist regional, exklusiv für Girls (die Typen können sich an der Bar um den LOVE Cocktail oder das Bière Frimousse kümmern). So muss es sein, finden wir. Merci L&O für die BAR HYGGE!

 

 

ear we are

Wer sich einige Schritte aus der Altstadt wagt, der kann in der Juragarage Soundz vom feinsten bewundern. Das „ear we are“ Festival beginnt schon am Donnerstag mit dem unglaublichen Poeten, Rapper und Performance-Artist Saul Williams (geht hin!!). Auch am First Friday und am Samstag bieten unsere Freunde vom ear we are ein fantastisches Programm. Schaut hier

Literaturcafé

Sie hat am Jazzfestival in Kopenhagen für Aufsehen gesorgt: “Mesmerizing. One of the exciting new voices on the contemporary European Folk Scene.” (Jazzfestival Copenhagen). Nun habt ihr die Chance die bezaubernde Kristina Jung hautnah zu erleben, um 21 Uhr im geliebten Literaturcafé. Zum Znacht vorher gibt’s Risotto. Zum Dessert nachher gibt’s den unverwüstlichen Senior Cap und seine legendären Vinyls.

Twentys Bar

Lorenz und seine Bar sind ein Zentrum der Altstadt und erst recht des FF. Seine Cocktails sind zweifelsfrei etwas vom Besten in Biel. Mit viel Liebe und Können zubereitet. Mit einem Lächeln serviert. Versteckt hinter den Arkaden, ein bisschen geheimnisvoll. Die Bar ist, wie eine Bar sein muss.

Le Singe

Die offizielle Party des FF einmal mehr mit einem grossartigen Line-Up. Erst kommen smith&smart auf die Bühne. Die beiden Berliner Maxwell Smart und DJ Robert Smith spielen ihren ganz eigenen Hip Hop aus dem familiären Untergrund. Seit 15 Jahren auf den Bühnen dieser Welt, bestens bekannt für ihre Beats & Partys. Sie starten um 21.30 Uhr. Für’s Warm-up und die Late Night ist der Bieler DJ Nerz verantwortlich. Es wird gross!

 

Carré Noir et la Théâtrale

Sehr interessant. Wird bestimmt ein spezielles Highlight im Carré Noir. Die Französin Fanny Balestro mit ihrer Violine, ergänzt mit Tanz und Poesie. Man muss es hören und fühlen gehn. 20.15 Uhr.

 

 

Scat Club

Der etwas andere Keller. Wir lassen die Herren Daniel Breitenstein, Joachim Bohnenblust, Matze Winghardt und Daniel Palma vom „the little BIG easy“ Quartett mal selbst erklären, was da abgehen wird: Die Musik von the little BIG easy ist locker, aufstellend, mitreissend, überraschend und abwechslungsreich. Neben mitreissendem Boogie Woogie und Rock’n Roll, gibt es auch einfühlsamen Blues und Gospel, fröhliche „Mardi Gras“- Karnevalsnummern, fetzigen Rhythm & Blues, funkigen Brassband Groove und etwas Dixie zu hören. Alles klar? Ab 21 Uhr.

Maison Baobab

An irgendeiner Ecke am FF gibt’s auch immer ein bisschen Zauber und Magie. Diesmal verströmt das geheimnisvolle Maison Baobab verführerische Düfte und Gerüche. Folgt der Nase, Leute. Und wenn ihr im Baobab vor einem kleinen Fläschchen steht welches eure Sinne besonders bezirzt, dann fragt nach der Magie die darin steckt.

Coffee House

Auch unser liebstes Kaffeehaus wird wieder aktiv am FF. Wir trinken zwar Kaffee lieber früh am Morgen aber eben, für’s Programm gehen wir gern hin (und für die netten Leute dort). Für alle die Jazz im kleinen Rahmen mögen. Es spielen Würfelzucker (ist kein Scherz, ihr werdet’s lieben). Um 20 Uhr.

Naturzentrum

Ihr seid ja alle irgendwie verliebt. Finden wir unbedingt nötig und richtig. Da kommt der Tag der Verliebten sehr bald grad richtig. Damit ihr dann nicht mit leeren Händen da steht, geht ihr am FF ins Naturzentrum und kauft den richtigen Stein in entsprechender Form. Kann man mal wagen, finden wir.

Gärbi Breihaus

Eine Nacht für Burger-Freunde. Es gibt den Lecherbissen in allen Variationen. Mit oder ohne. Vegan oder sonst trendig. Von früh bis spät. Und dazu eine Suprise Night voller DJ’s, Lichter und Leute.

Le Petit Coin du Seeland

Der Laden ist so gut, man fragt sich warum es ihn nicht schon viel früher gab. Alles feine aus dem geliebten Seeland. Am FF erlebst du dort das perfekte Apéro. Wählst deinen Lieblingskäse, bisschen Trockenfleisch dazu und einen feinen Wein aus der Region. Nach dem dritten Gläschen fühlst du den Rhythmus von DJ Mia Kaltes und der Abend ist deiner. Einmal mehr, wir sind Fan.

Venus Furnitures

Klar, man kann am FF auch Möbel kaufen gehn, bisschen Deko und Kerzenständer. Das Problem ist, dass die schmucken Sachen später an der Party quer im Zeugs rum stehen. Das wissen auch die Venus Furnitures-Leute und bieten als Alternative bisschen was zu trinken an. Weissen Glühwein und Café Baileys. Passt dann auch besser zur Party danach.

 

Velokurier

Der Velokurier ist zurück am FF. Sehr schön! Was alles auf dem Programm steht, wollten sie uns noch nicht verraten. Aber ihr wisst ja, man muss hingehen und mitmachen. Zum Essen eingeladen haben sie uns schon. Und wollen mit uns nach Indien. Es gibt South Indian Specialities für uns und euch alle. Merci Huk!

 

Théâtre de Poche – Spectacles français

Ab 18 Uhr gibt’s draussen vor dem Theater schon mal heissen Wein und die feinen Paninis von Jeremy Chevreton. Für alle die ungeduldig auf das Spektakel warten, welches um 21 Uhr die Bühne im gemütlichen Keller erobert. Nämlich S C H A D E live in concert. Sie spielen ein (Achtung) Oriental Dark Wave Set. Jeweils um 21h, 22h & 23h. Wer am letzten FF unten war, weiss, es kann alles passieren.

Mlle Pompon & l’Etagère

Das FF-Angebot ist wie immer so bunt wie der Laden selbst. Und bunt tut uns gut in diesem grauen Winter. Wenn’s noch ein Lächeln von Vanessa dazu gibt, eine Flasche Brandlöscher, paar Drinks und einen warmen Magen von Gemüsesuppe und Samosas, dann ist Winter kein Thema mehr. Treffen wir uns am Feuer vor dem Laden und trinken die Kälte weg. Yeah!

 

 

Harlekin-Clique Keller

Die Fasnächtler machen auch wieder mit. Wollen sich aufwärmen für ihr grosses, buntes, verrücktes und komisches Fest. Das machen sie mit einem Risotto und allerhand Flüssigem an der Bar. Ihr seid alle eingeladen. Traut euch.

Gewölbe Galerie

Eine der Stimmen, die das musikalische Biel so schön machen. Und dazu noch schlaue Texte. Brigitte Marolf nutzt die wunderschönen Räume unserer Lieblingsgalerie für ein ganz spezielles, akkustisches Konzert. Das Brigittte Marolf Trio, mit Hanspeter Dubach und Romano Carrara spielt um 21 Uhr für alle Liebhaber der leisen Töne. Da geht fast vergessen, dass Martin Jegge immer noch feiert, 30 Jahre Gewölbe Galerie, mit einer fantastischen Ausstellung.

 

 

Galerie Arthur

Die kleine feine Galerie vis-à-vis des Restaurant St. Gervais startet am FF mit einer Ausstellung voller Leuchtobjekten. Wird uns alle bisschen erhellen in dieser dunklen Zeit. Heissen tut sie „fö | feuil | Licht trifft Portemonnaie“. Wir sind gespannt.

Caveau YA!

Festen, feiern & gewinnen. Dessin & Découverte feiert 5-jähriges Jubiläum. Mit euch. Am FF. Es gibt Champagner-Apéro und es gibt einen tollen Wettbewerb. Seid dabei! Ab 18h.

La Voirie

DJ Flüsch la Mar beehrt uns mit einer Old School Session. Das heisst ein Abend mit Vinyl und Black Music. Herrlich! Ausstellen tut der Bieler Fotograf Sébastien Gerber. Grossdrucke und Polaroid. An der Bar gibt’s unser liebstes FF-Bier, La Marmotte von unseren Brauer-Nachbarn und Schnaps aus Port, von der Brennerei Zürcher. Alles, was das FF-Herz begehrt. Kommt vorbei! Ab 18 Uhr.

Mambo Africa

Bei ihnen ist es nie wirklich Winter. Dafür sorgen die richtigen Rhythmen, Gewürze und sonstigen Zaubergetränke. Unser geliebtes Mambo Africa mit den berühmten Spiessli und Trommeln. Geht hin und habt warm.

Trombone Sarl

Unsere Freunde von Trombone sorgen für volle Mägen. Alle welche Diät machen sind selbst schuld und sollten jetzt nicht weiter lesen. Denn es gibt Erbsensuppe, Tajine und (yeah!) Bananen mit Schokolade.

Tasche Masche

Auch die Tasche Masche spürt den verfrühten Frühling und macht mal 50% auf alle Wolle (écoute Mme S., ist was für dich). Wir finden s’ist noch nicht zu spät für Mützen, Schals, Socken und Pullis. Denn der nächste kalte FF kommt bestimmt. Also deckt euch ein mit bunter Wolle und geht heim lismen.

Sockeye Wildlachs

Klar gibt es auch Lachs. Nämlich die weltberühmten Brötli und Bretzel mit dem exklusiven Sockeye aus Alaska. Aber die Engels sind auch bekannt für ihre Trüffel. Und mischen einfach mal so Périgord-Trüffel in eine Kartoffelsuppe. Für euch, am FF. Dazu ein Gläschen Mt. Ventoux Wein und alle sind happy.

 

 

Sarahgold floristik

Wir verstehen es ja. Ihr wollt schon Frühling. Wollen wir alle ein bisschen. Und gehen drum zu Sarah. Denn bei Sarahgold gibt’s den Frühling im Winterlicht. Ist was zum ansehen, zum riechen, zum sich vorfreuen. Mehr verraten wir nicht. Aber es lohnt sich bestimmt.

 

Les trésors du sud marocain

Wir kennen Marokko vom Wellenreiten, gell Oli. Wenn wir’s überhaupt mit paddeln in die Wellen schaffen, paar mal fast in zu grossen Wellen ertrunken sind und am Abend beim Bier erschöpft in den Sesseln kleben, dann braucht’s ein richtiges Couscous. Kann man sich am FF auch mal ohne das paddeln gönnen.

Les Colines & Co

Sie machen Feuer. Unbedingt! Crêpes & Cookies. Mögen wir. Beides gibt warm. Darum sind wir auch immer alle dort. Merci Les Colines!

La Glaneuse

Programm: Schön und warm wie immer! (Das muss dann auch mal reichen als Programm, finden die sympathischen Damen von La Glaneuse. Finden wir auch. Denn wir alle wissen inzwischen, dass es allerhand schönes, verziertes, altes, seltenes und wertvolles gibt. Und jederzeit einen Besuch wert ist. Weil s’ist schön. Und warm.)

Katcha

Fondue! Yeah! Das reicht uns eigentlich schon. Aber natürlich könnt ihr dann bei Katcha auch schöne Bilder machen. Exklusiv mit Winterdeko. Paar Schnaps stürzen zum Fondue und sofort wird das Lachen breiter, der Winter wärmer und die Bilder fröhlicher. Teilt sie auf #ffbielbienne, wir freuen uns.

Galerie-Atelier Tentation

Wieder eine Vernissage. Welch ein Glück. Und die Finissage gleich danach. Kann man machen am FF. Und ihr seid alle eingeladen. Mit Apéro und Linsensuppe. Und natürlich Kunst. Thema: EXPO EPHEMERE Inhalt: Cool’Art by Chantal Ruiz et L’Atelier Rouge by Dolores Nicolet
17.00 – 20.00 Vernissage ; 20.00 – 22.00 Finissage. Viel Liebe für dieses Konzept.

Edu’s

Marc ist zurück im Laden. Was uns ungemein beruhigt. Und vor allem freut. Hallo Marc, lass uns nachträglich noch anstossen, gäu. Er macht Feuer und Drinks. Und Dew singt, live, um 19.30 Uhr. Unser Lieblingsladen bleibt unser Lieblingsladen.

Dan’ton Ku Tiki bar

Es tönt nach einem Seventies-Movie mit Raclette. Nach bunten Hemden welche betrunken um Mr. Grandmaruqis tanzen. Nach Clowns, welche dir nach zehn Big Bamboos als Tschau&Pi erscheinen. Es tönt nach überdrehten Jungs mit Ketten um den Hals und frisierten Girls mit bunt lackierten Fingernägel. Es tönt nach allem, was wir am FF so lieben. Ab 17h bis spät.

 

 

Brasserie La Marmotte

Die Brunnquelle ist der Grund, warum sich in Biel die ersten Siedler nieder liessen (und warum wir nun also alle hier sind und warum es auch den FF gibt). Als man 1846 in einem tiefen Schacht der Quelle römische Münzen fand, taufte man die Quelle… genau, Römerquelle. Paar Jahre später wird nun aus dem Wasser der Römerquelle in der Altstadt Bier gebraut, mit „La Marmotte“-Etiketten beklebt und am FF in der Brasserie serviert. Trinkt Leute und stosst an auf eure alten Vorfahren.

Boutique Arlequin Mode

Die Boutique Arlequin feiert schon mal den Frühling und macht einen Winterschlussverkauf. Finden wir grundsätzlich toll. Denn es gibt alles zum halben Preis. Aber nicht nur dies: Auch die Belétage ist geöffnet, mit exklusiven, geschützten Wandmalereien. Unbedingt einen Besuch wert! Geht einfach an der Schmiedengasse 5 zwischen 17h und 21h in den ersten Stock.

 

Batavia

Die wundervollen Cyndie & Raphaël kochen Zutaten aus dem Lädeli im Lädeli. Also gesund und lokal. Eure Mägen dürfen sich freuen auf Dal Stuffed Hot Potato (Vegan & Glutenfree), Vin Naturel Bio und Masala Chai. Dazu hat er lokalen Schnaps für die Verdauung oder Bieler Bier für den Durst. Das Lädeli, das lieben wir. Merci euch beiden.

 

Yena’s Tattoo Lädeli

Falls ihr euch schon wie ein wandelndes Gemälde von Yena fühlt, dann lasst mal Dym Kibardine ran. Er ist Stargast in Yena’s Lädeli. Und kommt dafür extra aus Genf angereist, vom Needle Advizors Shop. Yena beginnt ihren Walk-In Day am FF wie immer schon um 12 für ein Lunch-Tatoo und schliesst erst um 22 Uhr.

Edu’s

Marc, du solltest jetzt besser nicht weiter lesen (denn Marc ist weg). Aber er schliesst den Laden nicht, er überlässt ihn zwei Edu’s-Girls… Wir wissen nicht genau, was sie planen, aber es tönt nach Party. Nämlich „Girls in da House! Mit fancy Drinks & Überraschungen“… Oje Marc. Wünschen dir dennoch schöne Ferien.

La Voirie Music

Ja, er kommt. Noch einmal. Und exklusiv. Sagt er. Unser lieber Freund, die Bieler DJ-Legende Ilarius macht ein kurzes Comeback am First Friday. Wenn wir uns den Start in ein neues Jahr irgendwie wünschen könnten, es wäre genau das. DJ Ilarius legt Platten (!) auf. A. Alcalde stellt seine eindrücklichen Fotografien aus. Und an der Bar gibt es FF-Bier der Balz-Brothers und neu auch La Marmotte aus Biel. Wir sind dort und feiern 2017. Ab 17.30.

La Voirie Exposition

Wir haben am 6. Januar die Ehre, einen ganz besonderen Gast vor- und auszustellen, unseren lieben Freund A. Alcade. Er ist chilenischer Künstler und Fotograf, er wohnt seit über 10 Jahren in Europa und er hat mehr als 30 Länder bereist. Sein Talent beweist er in seinen Fotografien, Collagen und in abstrakter Kunst auf Zügen. Die Ausstellung beinhaltet seine Werke aus New York, New Jersey, Montréal, Toronto, Tokyo, Bangkok, Rom, Madrid, Berlin, Kopenhagen, Hamburg und Wien. Wow! Und dazu DJ Ilarius. Ab 17.30 Uhr.

Mlle Pompon & L’Etagère

Sie ist inzwischen berühmt, die liebe Mlle Pompon. Kam im Radio und so. Und das hat sie auch verdient. Ihr wunderbares Lädeli ist nicht nur am FF einen Besuch wert. Aber dann besonders. Weil die lieben Leute euch mit vielen Leckereien verwöhnen. Zum Beispiel die „Gemüsesuppe by Mlle Pompon“ oder die feinen orientalischen Samosas und neu auch ein Gewürzcake. Und dazu wird getrunken, manchmal bis (zu) spät.

Restaurant St. Gervais

Versammelt euch um den grossen Topf mit dem Feuer drunter. Dänu Schneider geht als Obelix durch, Asterix haben wir noch nicht. Aber das Pot-au-feu. Und zwar auf offenem Feuer auf der Terrasse unserer Lieblingsbeiz, dem St. Gervais. Schlagt euch die Mägen voll, singt zusammen ein Lied und dann geht ihr irgendwo auf einen Zaubertrank (und rauf ins Le Singe zu James Brown oder DJ Invincible).

Venus Furnitures

Die Kinder sitzen staunend um Barbara Buchli und hören ihren Märchen zu. Und tauchen dabei in ihre ganz eigene FF-Welt ab. Die Eltern sitzen bisschen weiter drüben, geniessen die Stunde Ruhe und betrinken sich bei weissem Glühwein und Kaffee Baileys. Beim Heimgehen sehen alle zusammen irgendwelche Geister und schwärmen von einem märchenhaften FF-Abend. Barbara Buchli erzählt Märchen um 18 und 19 Uhr.

Jeremy Chevreton @ Théâtre de Poche

Der liebe Jeremy kommt zu euch. Nämlich vor das Théâtre de Poche. Mit seinen wahnsinnig feinen Sachen. Die kann man übrigens täglich in seinem Lädeli an der Burggasse 9 kaufen. Sandwiches & Kuchen und so Zeugs. Es lohnt sich. Dazu servieren die Theatermacher Glühwein, Weihnachtstee und Tchaï. Ab 18 Uhr.

Yena’s Tattoo Lädeli

Es gibt zwei Girls auf dieser Welt, die laufen jetzt mit dem FF-Logo-Tattoo rum. Echt jetzt. Cosi & Debie. Gestochen von Yena. Am letzten FF. Wir lieben diese Geschichte. Und ja, man kann dort rein, Yena zeichnet dir etwas unter die Haut, es herrscht eine wunderbare Atmosphäre mit gutem Sound, paar Drinks und dem FF draussen. Diesmal mit orangeningwer Punsch und ungarischem Goulasch. FF-Logo-Tattoo, ist ja krass…

Coiffure chez Béatrice

Was hat ein Coiffeur mit Feuer und Chili con Carne zu tun. Natürlich nichts. Wenn es nicht den FF geben würde. Béatrice kündet an: „Feuer unter dem Dach mit Chili con Carne“. Tönt irgendwie gefährlich wenn’s ein Coiffeur sagt. Aber ok, entspannt euch und geht Chili essen.

Le Singe Concert

Es gab eine Prince-Night. Es gab eine Michael Jackson-Night. Nun kommt der musikalische Vater der beiden, der grossartige James Brown. Leider nicht mehr persönlich. Aber seine Tribute Band. Es wird funken Leute. Und übt schon mal vor dem Spiegel die fantastischen Tanzschritte des Godfather of Funk. Um 21 Uhr.

Le Singe Late Night

Inzwischen tourt DJ Invincible durch die ganze Welt. Als DJ von Delinquent Habits. Früher im Provi war man fast alleine mit ihm, gäu Sevi. Nun macht der Bieler einen Stopp in seiner Heimatstadt. Mit einem seiner fantastischen DJ-Sets. Willkommen am FF, DJ Invincible! Wir freuen uns. Ab 22.30 Uhr.

Gärbi Breihaus

AUDIOASYL RADIO SHOW – Ja genau, lasst euch überraschen. Sicher ist, es wird eine Party. Mit DJ’s, Live-Acts und Überraschungen. Das Ganze wird live gestreamt auf audioasyl.net. Der FF quasi am Radio. Mögen wir. In der Küche stehen Viola und ihre Copines Sauvages. Auf die Teller kommen wie immer frische Lebensmittel. Wir sind Fan. Ab 17 Uhr.

Stadtkirche

Lasst es euch nicht entgehen, die Stadtkirche klingt zum neuen Jahr! Mit den wundervollen Felix Vögeli und Pascale Van Coppenolle an den weltberühmten Orgeln! Geniesst.

Théâtre de Poche & Spectacles Français

Es wird heiss im Théâtre de Poche. Eine Combo aus Ghana und der Schweiz bringt den Afrobeat an den FF. Schon der Name ist grossartig: Nkonsonkonson Star Band & Friends! Bei dieser neunköpfigen Band geht es um (Achtung!) Rausch, um archaischen Zauber, um Trance und um handgespielte elektrische Psychedelik. (Oh Mann, wir übernehmen keine Verantwortung, merkt euch vorher, wo der Ausgang ist). Jam Session 21h/22h/23h

Literaturcafé

Ein Literaturcafé voller Musik und Geschichten. Das neue Jahr bespielen und besingen ab 21 Uhr Köchli, Prisi und Engel. Sie sind Meister der leisen Töne und berührender Songs. Genau das richtige für eine besonnenen Januarabend. Bisschen später wirds dann wilder. Nämlich bringt die DJ-Crew mit Boas, Haku & Kyrill das Literaturcafé zum beben und abheben. Ab 22.30 Uhr.

Université Populaire & Vocalissimo

Ok, bei uns im Auto wurde immer französischer Chanson gespielt. Früher, als wir durch die Provence oder Côte d’Azur oder sonst irgendwo durch Frankreich reisten. Daher wohl berühren mich die grossen Chansonniers immer noch. Poeten mit Zigarette und Rotwein und voller Skandale. Am FF singen Denise, Valentine & Donato vom Ensemble Vocalissimo eben diese Chansons. Ab 20.30 Uhr im Ring 12.

Stadttheater Biel

Man kann dort einfach ins Apéro gehen, das schöne neue Foyer geniessen und im Apéro bleiben. Auch das darf man am FF. Oder nach einem Drink an die Vorstellung. Um 19.30 spielen sie „Die weisse Rose“ von Udo Zimmermann.

Naturzentrum

„Guten Morgen liebe Welt. Es ist schön hier zu sein. Ich bin glücklich, ich bin Liebe, ich bin Leben“ sagt
Benira Niederberger über sich selbst. Am FF kommt sie ins Naturzentrum und bringt jede Menge Spiritualität und ein Baumkarten-Set mit. Wunderbar liebe Benira, fühl dich Zuhause am FF. Ab 19 Uhr. (Mme S. ist offiziell ein Waldkind und geht ganz sicher hin, verstehen wir)

Le Petit Coin du Seeland

Streift durch das endlos scheinende Lädeli, degustiert hier und schnaust dort. Sie sind so nett und so grosszügig. Und präsentieren ein Angebot so reich wie das Seeland. Aufzählen kann man das nicht mehr. Und als sei das nicht schon genug, sorgt Resident DJ Mia Kaltes für den richtigen Beat. So muss es sein am FF.

Harlekin-Clique Keller

Wir geben es zu. Wir sind keine Fasnächtler. Aber es sind ja auch alles liebe Leute und gute Gastgeber, die Harlekins. Und wenn jemand weiss wie man richtig festet, dann sehr wohl sie… Also traut euch in den Keller, esst Pastetli und trinkt ordentlich. Und plötzlich läuft ihr mit einer komischen Maske und buntem Kostüm aus dem Keller an die FF-Party (oh nein, lieber nicht).

Gewölbe Galerie

Martin feiert immer noch. Und wir mögen es ihm sowas von gönnen. Wenn jemand das feiern verdient, dann er. Und zwar feiert Martin seine Jubiläumsausstellung in der wunderschönen Gewölbe Galerie. 30 Jahre Martin und Beatrice Jegge. Mit 64 zeitgenössischen KünstlerInnen. Wir waren dort mit Gästen aus Zürich und München und alle waren begeistert. Also geht hin.

Galerie Atelier Tentation

„Sich treffen“ ist ja allgemein das Thema und die Philosophie des FF. Nun gibt’s eine Ausstellung zum Thema im schmucken Galerie-Atelier Tentation. Mit den Künstlern Almudena Pintado & Tatjana Zimmermann. Sehr schön. Das ist drinnen. Draussen kann getrunken und das „sich treffen“ gelebt werden. Mit weissem Glühwein und Cervelat bräteln. YEAH!

La Portion Magique

Bicarbonate? Irgendjemand? Falls ihr so wenig davon versteht wie wir es tun, dann geht ab 17.30 bei Portion Magique vorbei. Denn ihr esst oder trinkt dieses Zeugs täglich mit irgendwelchen Lebensmitteln. Was, warum und wie es euch am besten tut, erfährt ihr dort. Wir auch.

Carré Noir & la Théatrale

„Hyperactive Guitar Magician“ steht im weltweiten Netz über Betrand Vorpe. Und genau der steht um 20.15 und 21.30 Uhr auf der Bühne des Carré Noir. Mit seinem neuen Projekt HARPE. Wir sind gespannt. Wer vorher den Magen bisschen beruhigen möchte, kriegt ab 17.30 Uhr ein Champignon-Risotto oder kulinarisches aus dem winterlichen Eintopf.

Mambo Africa

Der alte Kontinent im Magen. Feuer und Wärme im Herzen. Die legendären Mambo Africa-Spiessli vom Grill. Und dazu tropische Drinks. Paar Trommeln für den richtigen Rhythmus. Mehr braucht der Burgplatz nicht.

Livres Anciens

Lesen kann Alzheimer vorbeugen. Lesen reduziert Stress. Lesen erweitert den Wortschatz. Lesen hilft beim Schreiben. Lesen hilft beim Einschlafen. Lesen fördert soziale Kompetenzen. Lesen fördert die Kreativität. Lesen erweitert den Horizont. Lesen fördert die Konzentration. Lesen macht sexy (…). Diese offiziellen 10 Gründe sollten reichen, dass ihr das Lädeli stürmt, Apéro trinkt und endlich zu lesen beginnt. Ab 17 Uhr.

Les Collines & Co

Bei Les Collines geht man einfach vorbei. Punkt. Und ist Crêpes mit viel Puderzucker und Schokolade, oder feine Cookies. Und schaut sich vielleicht auch mal das Lädeli an, s’geht ja nicht immer nur ums essen, Leute. Also los, ab 17 Uhr.

Brasserie la Marmotte

Das Bieler Bier la Marmotte zieht in die Altstadt und feiert Vernissage am FF! Besser kann ein Jahr nicht beginnen. Man kann dort einfach hingehen, mit gutem Gewissen unzählige Bier degustieren und immer wieder auf’s 2017 anstossen. Genau das werden wir tun. Beim ehemaligen Pferdemetzg. Ab 17 Uhr.

La Glaneuse

Falls ihr zu Weihnachten nur Schrott gekriegt habt anstatt die sehnsüchtig erwarteten und unbedingt benötigten neuen Schuhe und Klamotten, dann könnt ihr am FF bei La Glaneuse aus dem vollen schöpfen. Sie offerieren genau das zum halben Preis, den ganzen Tag.

L&O Bijoux de Famille

L&O, Laure & Olivia. Sie sind voller Geheimnisse. Sie machen fantastischen Schmuck und Accessoires. Sie haben ein superschönes Lädeli. Sie sind ein bisschen verrückt. Und sie machen gerne Party. Mehr wollen und müssen wir nicht wissen. Wem das nicht reicht: Es gibt Bier aus Fribourg und den Zaubertrank LOVE Cocktail. Geht einfach hin.

Danton-Ku Tiki Bar

Alain macht mal einen auf Winter, Schnee hin oder her. Und serviert Fondue draussen. So weit so gut. Alles was es sonst noch gibt bei Alain, versteht man nicht, man muss es erfahren. Kennen wir inzwischen. Da wäre als erstes der FonDog (ist was zu essen) und natürlich der sagenumwobene Cocktail du Mois. Wir wissen wieder nicht, was drin sein wird, wir wissen aber dass er gut tut. DJ Woody Alain sorgt schlussendlich dafür, dass alles gut wird, und bunt..

Le Singe

Es war unser erstes Konzert 1988 in Lausanne. Michael Jackson. Er war der Grösste. Er hatte das Tanzen neu erfunden. Musikvideos. Musik überhaupt. Diese Stimme. Vergessen wir den Rest. Denn wir sind Fans geblieben. Und haben am Abend seines Todes im Provi eine spontane Jackson-Night gemacht, mit DJ Foxhound. Und jetzt dies. Michael Jackson-Night am FF. Mehr brauchen WIR nicht. Klar werden wir dort sein. Und tanzen. Und alte Bilder geniessen. Ab 22.30 bis irgendwann. Mit den Soundz von DJ Nerz und Becks Time. Oh Mann, Michael…

La Voirie

Es wird die Show des Jahres! Versprochen. Senior Cap Night. Er stellt aus. Mit Special Guests (und ja, ihr werdet Augen machen). Er legt Platten auf. Ja, Platten! Mit DJ Foxhound. Es ist der grossartige Abschluss eines grossartigen FF-Jahres in La Voirie. Mit Flüsh la Mar an der Bar. Mit FF-Bier & Tequila. Mit uns allen. Ab 17.30. Bitte kommt, wir wollen anstossen! Merci CAP!

Millennium Hair Design

Unser Lieblingscoiffeur Carlo ist nicht der Grund warum wir oft Mützen tragen. Im Gegenteil, denn er ist nicht nur ein begnadeter Fischer und Haareschneider sondern hat auch ein grosses Herz. Das geht so: Ihr geht spontan Haare schneiden und zahlt so viel ihr wollt. Eure Spende spendet er weiter an Stand up for Refugees aus Biel. Zeigt Herz Leute und hört auf mit Frisuren. Einfach irgendwie schneiden halt.

Twentys

Lorenz macht Glögg. Ist nicht ein Geräusch. Ist ein Glühwein. Und glaubt uns, es ist nicht nur Wein drin. Denn er kommt aus Schweden. Eigentlich müsste dies reichen. Ihr könnt Weihnachten wegsaufen gehn. Wäre nicht die Weihnachtsdeko. Hätten wir Lorenz nicht zugetraut. Aber ok. Hat wohl in Australien Heimatgefühle entwickelt, oder so. Jedenfalls, Lorenz, stell uns einen Glögg bereit. Am besten einen ganzen Kübel. Merci.

 

Literaturcafé

Sie sind bekannt für ihre energievollen Konzerte. Wenn ihr euch nun Los Orioles mit ihrem Afro cumbia Punk im kuscheligen Literaturcafé vorstellt… Ja genau so wird es werden. Heiss! Können wir gebrauchen in einer kalten Dezembernacht, nicht wahr? Ab 21 Uhr. Aber dann ist noch nicht genug. Denn wir wollen ja auch tanzen. Bis spät. Also gibt’s noch nice music mit Fisch und Glungge. Dies ab 22.30 Uhr. Wir haben Glück, Leute!

 

Stadtkirche Biel

Ja, wir feiern quasi schon Weihnachten. Und wenn ihr irgendwo auch wirklich diese Vorfreude und Magie von Weihnachten erleben wollt, dann geht am FF in die Stadtkirche. Setzt euch, schliesst die Augen und fühlt. Beschreiben kann man es nicht. Nur so viel: Es heisst „Advents- und Weihnachtslieder International“. Es spielen die grossartige Pascale Van Coppenolle mit F. Addabbo, F. Vögeli & S. Kikuchi. Ein Orgelkonzert. Oh Leute, mehr Weihnachten wird es wohl dann nicht mehr. Um 20.15 Uhr.

Yena’s Tattoo Lädeli

Hör auf zu zweifeln ob du’s tun sollst oder nicht. Geh einfach zu Yena und lass es dir unter die Haut stechen. Die Zweifel kannst du dir wegtrinken, mit weissem Glühwein, warmem Saki und der geheimen Flasche die irgendwo rumsteht. Und du kannst auch richtig komplizierte Landschaften, Tierwelten oder all deine verflossenen Lieben zeichnen lassen, denn Yena öffnet um 12 und schliesst erst um 22h. (Wir warten übrigens immer noch aufs erste FF-Logo Tattoo Leute).

Volkshochschule

Ok, wir waren nie Studenten. Wir haben das Leben auf Reisen gelernt. Und doch sind wir nun Fan, wenn die Volkshochschule mit den wunderbaren Stimmen von Vocalissimo ein Programm ankündet. Nämlich Konzerte ab 20 Uhr im Ring 12. Folgt einfach den Laternen (wie romantisch) und geniesst diese Stimmen. Danach braucht ihr keine kitschige Weihnachtsmusik mehr. Geniesst!

 

Gärbi Breihaus & Amici Salvaggi

Ihr könnt euch um ca. 17.30 Uhr im neuen Gärbi verkriechen und nie mehr rauskommen. Oder wenn, dann erst ca. 4 Uhr. Und falls ihr euch dann bei Morgenfrost in die dunkle Nacht wagt, habt ihr volle Mägen, zu viel getrunken, Konzerten gelauscht, Künstler getroffen und eine Nacht durchgetanzt. Der kleine FF im FF. Wir finden’s grossartig, liebe Amici Salvaggi. Ach, zum Programm: Casa muy Bienne in der Küche, nachhaltiges Kochen around the World; Konzert mit Mister Milano, Disco New Wave mit Trio Igor, Miro (Putzmarie) & Luca. Und zum goldenen Abschluss ein DJ-Set von Les Copains Sauvages. YEAH!

Carré Noir et la Théatrale

„Bonjour toute la chouette équipe du FF“ – Wer uns so anschreibt hat gewonnen, ist ja klar. Aber nicht nur wegem Mail. Auch das Programm macht uns glücklich. Die wundervolle Veronica Singh stellt uns im wunderschönen Theater ihr neues Album vor. Ab 20 Uhr. Vorher gibt’s Risotto für den leeren Magen. Merci Carré Noir, on vous aime.

Le petit coin du Seeland

Ist jetzt nicht mehr Geheimtipp sondern unsere Lieblings-Seeland-Ecke. Mit grossartigem Engagement und Programm am FF. Darum lieben alle diese einzigartige Nacht. Ab 18.30 gibt es alles was das FF-Herz begehrt: Bier, Bio-Wein, Green Fast Food und Sound von DJ Mia Kaltes. Wer nicht hingeht ist selbst schuld.

 

Théâtre de Poche

Es ist Monat 1 nach Jeremy Mage. Wir vermissen ihn schon jetzt. Ihr sicher auch. Das heisst aber nicht, dass auf unserer Lieblingsbühne nicht doch etwas ganz wundervollen entstehen wird. Denn Spahni kommt. Mit seinen Dub Dancers. Und das ganze ergibt eine Jam Session mit Gästen und Überraschungen. Wir sind sicher, es wird grossartig. Und denken doch immer auch ein bisschen an Jeremy, welcher sich in New York die Knochen abfriert. Ach, und draussen vor dem Theater gibt’s Glühwein, yeah! Ab 21 Uhr bis Mitternacht.

Mlle Pompon & l’Etagère

Wir haben die Friedenspfeife geraucht. Und die Brunngasse ist nun Spendenecke. Vis-à-vis von Carlo kann man bei Vanessa für Haiti spenden. Macht auch Sinn. Und der Drehorgel zuhören. Ein bisschen wie auf alten Weihnachtsmärkten. Auch die Gulaschsuppe passt, Samosas sowieso (sind die aus Haiti?) und gegen die Kälte gibt’s jede Menge warmes und überraschendes zu trinken. Lohnt sich wie immer. Geht man mal hin, will man nicht mehr weg.

 

Julie & Marion

Oli nennt es Fire & Ice. Kann man auch. Denn Julie & Marion machen Feuer draussen und wärmen euch mit irgend einem heissen Zaubertrank. Finden wir grundsätzlich lieb. Gäu Oli (nur er weiss, was das Ice im Namen soll).

Gewölbe Galerie

Der liebe Martin Jegge. Hört euch das mal an: 1986 war er unschuldige 24 Jahre alt und startete in sein unglaubliches Abenteuer mit Kunst, Design, Antiquiäten, Möbelrestaurationen und der Gewölbe Galerie in der Altstadt. Wahnsinn. Stellt euch Biel ohne Jegge vor. Wär nicht schön. Und jetzt feiert er sein Jubiläum mit uns und euch. Wir lieben ihn ja sowieso und werden anstossen gehn. Tut das auch, bitte. Merci Martin, für alles!

 

Coiffure chez Béatrice

Es ist die Zeit der Coiffeure. Klar, ihr braucht alle eine Frisur für all die Feste Ende Jahr. Béatrice wird sie euch machen. Ihr könnt auch mit den Kindern hin, die machen dann Schlangenbrot über dem Feuer und ihr sitzt auf dem Stuhl trinkt Glühwein und geht mit Weihnachtsfrisur an die FF-Party.

Atelier Galerie Tentation

Eigentlich gibt’s den FF vor allem auch, weil wir gerne in Galerien rumhängen. Dann schauen wir bisschen Kunst an, fühlen uns gut und entspannt und unterhalten uns darauf in irgendeiner Bar über Gott und die Welt und warum wir die eben gesehenen Bilder nicht verstehen. Kann so sein, muss aber nicht. Jedenfalls beglückt uns das Atelier Galerie Tentation an jedem FF mit einem wirklich faszinierenden Programm. Diesmal von und mit Studenten, Suppe und Drinks. Also müsst ihr danach nicht gleich in eine Bar. Erst bisschen später.

Atelierkollektiv 33

Das Gemeinschaftsbüro macht Suppe. Und Wein. Und spendet freundlicherweise Wasser aus der Atelier-eigenen Quelle. (Was soll eigentlich die 33?). Egal, sie haben auch Programm. Und dies ist erst noch eine Vernissage! Also geht hin. Jeannette & Zoé präsentieren irgend eine Kollektion. Ist doch schön, wir haben uns alle gern.

 

Architekturbureau Valéry Blaser

Wieder etwas Neues. Und wieder etwas dass wir so fest lieben: Mode aus Biel. Nämlich stellen Valéry und Ursula, Madeleine Sumi ihre neue Winterkollektion vor. Und wir wissen, dass sie grossartig ist. Mme S., inoffizielle FF-Bildredaktorin, ist Fan, hat eben angerufen und wird wohl shoppen gehn. Verstehen wir. Schmeisst Mode aus Biel unter den Weihnachtsbaum Leute, wär doch mal was schlaues…

Mambo Africa

Afrikanische Weihnachten. Auch dies gibt’s am FF. Nämlich beim grossartigen Lädeli Mambo Africa. Was sie machen? Natürlich, die besten Spiessli der Welt. Wer kalt hat, geht hin und wärmt seinen Magen für die nächsten paar Tage. Ein Schnaps dazu und ihr tanzt wie junge Mäuse die ganze Nacht.

Venus Furnitures

Sie hatten eine grandiose Eröffnung am letzten FF. So grandios, dass sie nie mehr schliessen wollten. Also sind sie nun Fan des FF. Und weil sie Fan sind, schenken sie euch Zucker und Wein. Oder besser gesagt Santa Cup Cakes und Glühwein. Also irgendwie weihnächtlich weil es wohl so sein muss. Wie auch immer – Glühwein ist in, vis-à-vis bei Marc gibt’s Gin (Nennt man einen Reim).

Sockeye

Also, unsere lieben Freunde vom Sockeye holen im Dezember tatsächlich den Kugelgrill raus. Kann man durchaus mal machen, ist ja FF. Und schmeissen den Lachs drauf. Und dies alles für uns, weil wir Lachs vom Kugelgrill im Dezember ganz einfach so noch nie hatten. Lachs gegrillt, besser geht’s nicht.

Sarahgold floristik

Feiert Weihnachten mit Sarahgold. Denn wer will schon Weihnachtsbäume, wenn es Floristik von Sarahgold gibt… Am FF präsentiert unser liebstes Blumenlädeli spezielle Deko, passend zur Dezemberzeit. Also lasst den Baum im Wald, dekoriert eure Häuser mit Floristik und Weihnachten wird gross, Freunde.

Neoretro

Hier wird euch ganz bestimmt warm ums Herz. Zum wärmen oder zum wegtrinken, egal. Das Angebot ist grossartig, zwischen zu gesund und einem schönen Schwips. Es geht so: Gin, Natural Wine, Warmer Mojito, Chai Bio und eine Linsenüberraschung. Tönen tut’s auf jeden Fall gut.

 

Naturzentrum

Die lieben Rita & Walter so: „Erst mal Kompliment für den tollen Event den ihr da auf die Beine gestellt habt! Wir haben jedes Mal mitgemacht. In unserem „Steilädeli“ gibt’s Steine, 100% naturreine Düfte und Produkte der Schweizer Firmen Farfalla und Damascena, Schweizer Bachblüten, Schmuck, Räucherwaren und vieles mehr… Ein grosses Dankeschön für euer Engagement!“ Mehr gibt’s nicht zu sagen. Merci Rita, merci Walter!

Mosimann’s Bäckerei

Wir mussten beim letzten FF quasi den Laden räumen. Tut uns leid. Simu bekam das letzte Stück Pizza, dann war Schluss. Er musste, er wollte nicht. Denn ihr steht dort die ganze Nacht Schlange wenn nicht jemand zum Mosimann schaut. Oh Leute, wir verstehen euch alle. Wir lieben den Beck auch.

Livres Anciens

Wir mögen Bücher. Sie mögen den FF. Und offerieren euch darum auch diesmal wieder ein Apéro. Stöbert, lest, lernt, geniesst. Bücher sind eine Welt. Der FF ist eine Welt. Zusammen sind wir gross.

Les Colines & Co

Wir sind froh, gibt’s paar Fixpunkte im bunten Programm des FF. Die wunderbaren Les Colines & Co sind so ein fröhlich-freundlicher Fixpunkt. Den ihr liebt, ist schon klar. Denn es gibt Crêpes, Cookies und Cupcakes. (Man munkelt, sie hätten die Rezepte beim Mosimann näbedran geklaut, wie auch immer…)

La portion magique

Wir wissen jetzt: Ihr müsst nicht die Hosentaschen vollpacken. Sie geben euch ökologische Säckli, um all die feinen Produkte zu verpacken. Man sollte sie unterstützen, weil sie die Welt retten. Also geht hin und mit gutem Gewissen wieder raus. Und he, mit Glühwein.

La Glaneuse

Machen wir es kurz: La Glaneuse bereitet sich auf den Winter vor und will alles Grüne loswerden. Wie der Wald quasi. Heisst dann: Alles Grüne zum halben Preis.

L&O Bijoux de Famille

Kennt ihr Dada? Falls nicht, dann ist jetzt der Moment. Denn es ist schon 100 Jahre alt. (Stellt euch vor, in 99 Jahren feiern wir alle immer noch den FF…). Also, lasst euch überraschen von Dadadésir. Von Myriam & Jérôme. Kreative Rebellen. Sollen sie sein. Werden sie sein. Am FF. Und die Dadaisten haben auch getrunken, was das Zeugs hält. Darum wohl. Gibt’s auch hier zu trinken. Den Cocktail den ihr liebt. Uns sonst noch magisches.

 

Katcha

Ist’s draussen am 2. Dezember nicht winterlich genug, ist’s drinnen ganz bestimmt. Denn die Katcha’s machen einen auf Winterdeko. Verwandelt euch in Samichläuse, Renntiere, einen Weihnachtsbaum oder zieht kitschige Winterpullis an und macht Föhnfrisur (wie damals im grossartigen Wham Video) und knipst was das Zeugs hält. Könnt euch dazu auch noch betrinken, dann lacht ihr auch bestimmt auf den Fotos.

Edu’s

Wir wollen mal ganz lieb sein mit Marc. Nicht dass er uns komisch anschaut Samstags, wenn wir bei ihm Kaffee trinken und bisschen shoppen in seinem schönsten Laden der Stadt. Und er hat’s wirklich verdient dass ihr alle eure Weihnachtsgeschenke bei ihm einkauft (natürlich nur die guten, den restlichen Mist findet ihr irgendwo). Ach, ja klar, er macht wie immer ein grossartiges Programm. Mit den wundervollen Freunden von One Song.One Take und dem Konzert von Long Tall Jefferson.

Kafoj

Das kleine sympathische Kaffeelädeli mit dem grossen Inhalt. Wieder zusammen mit Ed!Cetera by Edible. Es schmeckt dort alles so wunderbar gut und alle lächeln. Mag am hot Gin toddy (soll so heissen) liegen, oder an Häberli’s Haselstocksaucisses vom Feuer (Wahnsinn oder?), berreichert mit Specials, getragen von hausgemachtem Brot. Wir sagen Wow! (Sie sagen im Mail: Ihr könnts auch umschreiben, um es knackiger zu verkaufen… Knackiger geht doch gar nicht, lieber Guy)

Goldschmiede Cervellini

Unser lieber Freund Pablo ist ein Mann mit Geheimrezepten. Manche mag sein Rezept für den fantastischen Glühwein mehr interessieren, welchen er am FF serviert. Das verstehen wir. Was aber noch fantastischer ist, sind seine Schmuckkreationen und die neue Uhrenkollektion von KLOKERS , welche er euch am FF präsentieren will. Und was uns besonders freut: Pablo war ein FF-Fan der ersten Stunde. Schön bist du da amigo!

 

 

Galerie Arthur

Die Galerie Arthur verwandelt sich bis Weihnachten in einen Pop-Up Store. Und feiert am FF Vernissage! Zu Gast: Das Kollektiv ZUT! & nalyk. Wir könnten jetzt hier eure Fragen beantworten, wer die Damen sind und was sie machen und warum der komische Name und überhaupt. Aber hey Leute, geht vorbei! Es lohnt sich. Das muss reichen. Wer noch nicht überzeugt ist: Ja, es gibt Glühwein. Ab 17h.

 

Danton-Ku Tiki Bar

Sie wollten uns den neuen Cocktail des Monats nicht verraten. Was wir wissen: Ihr geht rein, bestellt bei Alain den Cocktail, fühlt ein warmes kräuseln im Magen und startet eine Reise, ein Abenteuer. Das Raclette von Tschau & Pi kann dabei eine wichtige Rolle spielen. Ebenso Madame Minouche & Kizmiaz mit ihrem Soul Boogaloo. Fühlst du dich jetzt schon komisch? Hahahaha…

 

A Plus GmbH

Da sie letztes Mal ausverkauft waren, kommen sie wieder. Die Köche aus Vietnam mit frischen Wunderkräutern und dem besten improvisierten Tisch des FF. Ein Bild wie es sein muss. Ein Raum, ein Tisch, man isst und spricht und lacht. Und von draussen schaut man zu und möchte rein. Geht früh genug, denn sie werden wieder ausverkauft sein. Wunderschöne Bilder.

Les trésors du sud marocain

Jetzt brauchen wir sie mehr denn je. Marokkanische Wärme. Und ein Couscous mit südländischer Liebe zubereitet. Den fein duftenden, bunten, wärmenden Gewürzen drin und dem süssen Minzentee dazu. Dann schliesst du die Augen und stellst dir vor, der FF wäre in Marrakesh…

Twenties Bar

Wenn ich Charles Bukowski lese, denke ich oft an die kleine Bar unter den Arkaden an der Obergasse. Und stelle mir Charles vor, wie er an einem nebligen Abend, mit Mantel und Hut durch die Gassen streift, sich bei Lorenz an die Bar setzt und die Nacht wegtrinkt. Und Lorenz hört ihm zu und stellt ihm seinen Drink hin, immer wieder. Ohne Worte. Ach, egal. Geht hin. Am FF oder irgendwann. Bis spät.

La Voirie

Wir präsentieren: Airbios Bios. Wie auch immer. Ein fantastischer, schräger, lieber, bunter, verrückter, einzigartiger Bieler Künstler. War in Berlin. Ist jetzt am FF. Wer’s verpasst ist selbst schuld. Ausstellung & DJ macht er selbst. Und dazu Flüsh la Mar an der Bar, mit FF-Bier und Tequila. Wir sind da, Leute! Ab 19.30

Jeremy’s FFF – Théâtre de Poche

Es ist der vorläufige Abschluss von unglaublichen Konzertabenden am FF. Nun geht Jeremy zurück nach New York für einige Monate. Vorher aber legt er sein Herz noch einmal in unsere Hände. Denn der FF und Jeremy sind 1. Kommt alle nochmal und feiert die JFFF-Night. THANK’S JEREMY, it was wonderful. Hope to have you back soon, bro! 21h-Midnight.

Le Singe Concert

Oli ist Fan und möchte einen Backstage-Pass (gäu Dänu). Alle anderen werden Fan werden. Denn es ist immerhin JJ Rosa. Sie spielt Funk, Soul, Hip-Hop, Rock. Sie spielt Gitarre und singt. Sie ist eine Naturgewalt. Am FF im kleinen Rahmen im Le Singe. Merci Dänu! Um 21h.

Le Singe – Late Night

Kennt ihr noch das No Joke? Wenn ja, kommt ins Le Singe, wenn nein, kommt auch. Ueli Habegger legt die Platten auf. Hoffentlich seine alten Funk-Scheiben. Wir freuen uns jedenfalls Ueli, kommst du an FF! Und werden tanzen kommen. Wie damals im No Joke, oh Mann, das waren Nächte…

Literaturcafé

Bücher sind sowieso bisschen unser Thema. Also geht die Treppen runter zu unseren lieben Freunden vom Literaturcafé, holt einen Drink an der Bar und geniesst. Diese einmalige Ambiance. „Musikalische Szenen“ mit Lena Girard und Andreas Thierstein um 21 Uhr. Holt einen zweiten Drink. Stöbert in der unglaublichen Bibliothek. Und dann, zum dritten Drink, geniesst ihr alten Rap, wie wir ihn so lieben. Mit DJ P-Chill. So geht’s.

Stadtkirche

Die grosse Orgelkünstlerin Pascale Van Coppenolle beehrt uns wieder mal! Merci Pascale. Unter dem Thema „Emotions STYLUS PHANTASTICUS“ spielen sie und Francesco Addabbo ein exklusives Orgelkonzert. Wahnsinn! Um 20.15 Uhr.

Edu’s

Also Marc hat mir ja vor einigen Monaten das schönste Schach der Welt verkauft (Mme S. sagt Merci) Nun spielt er in seiner Verzweiflung offensichtlich nur noch PUB QUIZ. Und trinkt dazu Gin, Bier und neu auch Irish Stew… (Wir hoffen es geht dir gut, Marc). Jedenfalls teilt er all dies mit uns und euch am FF. Das Quiz jeweils zur vollen Stunde um 19h, 20h und 21h. Cheers!

Public Art Space Juraplatz

Zum zweiten Mal im Programm, die Videoprojekton am Juraplatz. Eine weitere Bereicherung für den FF. Denn Kunst mögen wir, Videos sowieso, beides zusammen tönt irgendwie nach New York oder Tokyo. Diesmal zeigt uns der chilenische Fotograf Enrique Muñoz García (man muss schon wegen seinem Namen hin) sein Programm: Zapping

Gärbi Breihaus

Yeah! Das Gärbi ist offen, und wie! Unsere neuen Freunde von Amici Salvaggi präsentieren ein Programm, welches unser FF-Herz vor Freude tanzen lässt. Erstmal stellt sich Miro von Putz Marie in die Küche und zaubert uns mit Fave e Cicoria ein feines Menu auf die Teller. Dann sorgt sein Bandkumpel Nick Porsche mit Gitarre und Freunden für das musikalische Vorspiel. Zum Abschluss übernehmen die bestens bekannten „Les copains sauvages“ und machen die Party fertig. Wow! FF at his best.

Berner Fachhochschule

Beim FF gehts ja nicht nur um Suppe oder Raclette sondern vor allem auch um Kultur. Und Kunst. Und Musik. Und daher freuen wir uns auf den Impro Cocktail der Fachhochschule. Lasst euch überraschen. Die Studierenden des Studiengangs Musik und Bewegung mixen einen musikalischen Cocktail! Um 19h.

Mlle Pompon & L’Etagère

Schön, fein und bunt wie immer. Diesmal mit Spendenaktion für Kinderspitäler in Haïti (geht hin!). Und auch hier ist’s zum Verweilen. Mit Gulaschsuppe, orientalische Mezze Triologie & Drinks und vor allem auch noch mit 3 Sets von Jérémie Jolo, Freestyle mit Klarinette und Arrangements von Classic zu Dance. Und wir versprechen wir schicken den Fotografen vorbei, gäu.

Maison Baobab

Wieder ein Vertreter des Südens. Wieder einer der weiss, wie er unsere Winterherzen wärmt. Nämlich mit „Getränken aus dem Süden, welche die Atmosphäre aufheizen“. So schön haben sie uns das gesagt. Also Leute, falls ihr friert…

Yena’s Tattoo Lädeli

Offiziell eröffnet Yena ja immer den First Friday. Weil man sich dort schon zum Zmittag was stechen lassen kann. Wer in einen Tattoo-Rausch kommt, kann auch gleich sitzen bleiben, bekommt Hot-Dogs und Drinks serviert und hat am Abend den Körper voll. Mit irgendwas. Spielt ja dann auch keine Rolle mehr.

Julie & Marion

Endlich ein Dessert! Oh nein, auch nicht wirklich. Nämlich Muffins, pikant und gesalzen. Ok, im Winter geht das als Dessert durch. Dazu erwärmt euch ein Apfelpunsch euren kalten Novembermagen.

Gewölbe Galerie

Unser geliebter Martin Jegge wollte nicht mal uns mehr verraten. Aber muss er auch nicht. Denn bei ihm geht man sowieso vorbei. Weil ohne ihn gäbe es den FF so nicht. Was er uns verraten hat: „Bar und Finnenkerzen mal anders“. Na dann, bis am Freitag, Martin!

Danton-Ku Tiki Bar

Kämpfe dich durch den Dschungel des alten Hawaii, neben dir speien Vulkane, surfen die ersten Menschen auf komischen Holzbrettern in hohen Wellen und unbekleidete Schönheiten basteln Blumenkränze. Nach der Rückkehr ins Dorf ziehst du die Tiki-Kriegermaske aus und genehmigst dir einen Schluck TIKI WARRIOR. (Wers schweizerischer haben möchte nimmt ein Raclette von Tschau et Pi und erst dann den Drink) Danach versammelt ihr euch für den Tanz mit DJ Phat’D. (Traust du dich?)

Scat Club

Nicht der feine Jazz. Hier wird so richtig in die Tasten gehauen. Mit dem Kontrabass und echten Typen mit Hosenträgern auf der Bühne. Versteckt in einem kleinen Keller im Ring. Der FF für coole Typen. Mit Dean Wilson and the Chilli Poppers. Ab 21h.

Atelier Galerie Tentation

Wieder ein Atelier, welches den FF so bunt macht. Nämlich präsentieren sie die Ausstellung „Cool Art“ von Chantal Ruiz und dem Atelier Rouge. Wie am FF oft üblich, gibt’s dazu einen Apéro, Chili con Carne und Tequila Fuego (Oli wird dort sein). Und damit die Ambiance auch wirklich stimmt, legen die DJ’s DFF noch Platten auf. Danke! Ab 18h.

Mambo Africa

Den Nachtmärit darfs ja leider nicht mehr geben. Aber es gibt sie noch: Mambo Africa. Mit richtig Fleisch am Knochen, nämlich den besten afrikanischen Spiessli und allem was das Herz und die Seele wärmt.

Venus Furnitures

Eine weitere Ladeneröffnung in unserer wunderschönen Altsadt. Herzlich Willkommen! Am FF feiern sie Ladeneröffnung (sie wissen also wann feiern, ist ja schon mal gut), offerieren einen Willkommensapéro (auch sympha) und präsentieren exotische Möbel (huch) und Wohnaccessoires. Wir sind gespannt.

Trombone Sarl

Na also, da lässt sich jemand nicht vom allgemeinen Kürbissupen-Hype anstecken und serviert das geliebte alte Raclette. Wäre ja auch Schade, ein November-FF ohne Raclette. Grossartig!

Sockeye Wildlachs

Kürbissuppe in Ehren, aber so ein Lachsbrötli ist schon auch was. Soll auch das Herz stärken für den Winter, oder zumindest die Nacht. Und auch das Trüffelbrötli stärkt ganz sicher irgendwas. Der feine Wein sowieso, und überhaupt s’ghört eifach derzue.

Sarahgold floristik

Inzwischen unser liebstes Blumenlädeli. Und bei weitem auch das kreativste. Warum auch sollte Sarah ihren FF-Abend sonst „Minimal abnormal“ nennen. Wir liebe es. Es gibt Blumen und Licht. Alles was das Leben braucht. Und dazu noch elektronische Live-Musik von Club d’Amore (also auch noch Liebe im Spiel, oh!) Ab 17h.

Les Caves – Late Night

Cool, das „Les Caves“ ist zurück im Late Night-Angegot des FF. Die schönste Deep-House Location auf Planet Erde. DJ Deecee sorgt für Hitze im gewölbten Altstadt-Keller. Wer die Nacht durchtanzen will geht vorher ins Les Caves Kartoffeln essen, oder Fondue, wobei… Deep House ab 23.30h.

Mosimann’s Bäckerei

Was der am FF alles aus dem Ofen zaubert, das hört ja nicht mehr auf. Aber ist schon klar, dass ihr alle dorthin geht, er ist auch wirklich gut. Also wenn er uns schreibt er macht diesmal „leckere Spezialitäten“, dann sehen wir uns schon wieder Schlange stehen… Wenigsten muss man nicht frieren, er serviert Glühwein dazu.

Livres Anciens

Natürlich kann man da jetzt auch einfach rein, weil man dieses Mal ein Apéro serviert bekommt. Aber, auch alle Digitalen, es lohnt sich extrem, mal bisschen rumzustöbern. Denn Bücher müssen geschätzt werden, wie überhaupt alle Geschichtenerzähler (…). Also rein, nehmt euch ein Glas und leert es nicht über die alten Bücher bitte.

Les trésors du sud marocain

Jetzt brauchen wir sie mehr denn je. Marokkanische Wärme. Und ein Couscous mit südländischer Liebe zubereitet. Den fein duftenden, bunten, wärmenden Gewürzen drin und dem süssen Minzentee dazu. Dann schliesst du die Augen und stellst dir vor, der FF wäre in Marrakesh…

Les Colines & Co

Sollten vor dem FF in der Region die Kürbisse ausverkauft sein, tut uns das leid. S’muss wohl dann daran liegen, dass am FF alle Kürbissuppe servieren. Na dann, ein weiterer Grund, den FF zu besuchen. Wir sind gerührt, sorgen sich die Läden so sehr um die Besucher. Auch Les Colines & Co, mit Crêpes, warmes Getränken und, eben, Kürbissuppe.

Le petit Coin du Seeland

Die kleine Ecke mit dem grossen Programm. Für die innere Wärme trinkt man erstmal bisschen Wein, mit Kürbissuppe (ist das neue Raclette) und (Achtung!): Veganem Green Fast Food (hä?). Egal, schmeckt ganz sicher. Für die äussere Wärme tanzt man dann ab 18.30h. Nämlich zu DJ Mia Kaltes (tönt kalt, gibt warm). Merci petit coin für deinen grossen Auftritt! Ab 17h.

La Portion Magique

Kommt der Winter, spielen alle Quiz. Gewinnst du im edu’s nicht, kannst du vielleicht hier was abholen, ist ja gleich um die Ecke. La Portion Magique und econest bilden eine Welt rund um Nahrungsmittel, mit Infos, Erklärungen und eben, einem Quiz.

La Glaneuse & Ladenbistrot

Die Digitalen unter euch wirds nicht interessieren. Dies geht an alle, die gerne noch richtige Bücher lesen und Papier riechen, Musik mit originalem Gekräschel ab Platte hören oder den portablen CD-Player (hahaha) nicht wegschmeissen wollen. La Glaneuse schenkt euch 50 Prozent auf Bücher, CD’s und Schallplatten. Was das Ladenbistrot serviert interessiert higegen alle: Feine Kürbissuppe und heisser Punsch (fürs Hände wärmen beim Platten stöbern, wie früher, Mann).

L&O Bijoux de Famille

Oh, da bahnt sich eine spannende Zusammenarbeit an. Nämlich präsentieren unsere Freundinnen von L&O in ihrem schmucken Laden die traditionelle Bieler Uhrenfamilie G.Gagnebin & Cie. Es freut uns sehr, am FF Bieler Uhrenmachergeschichte präsentieren zu können. In 4. Generation. In der Altstadt. Am FF. Schön. 17-22 Uhr. (Mit Cocktail LOVE, ist ja klar).

Ring, unter den Arkaden

„Wir bespielen die Arkaden des Ring 11-13 mit einer gastronomischen Intervention“, schrieb uns Fäbu… Oh, natürlich Fäbu! Das tönt nicht nur fantastisch, das wird ganz gross. Nämlich der Velokurier, Goldschmied Fabian Blaser und Keramikerin Vera von Siebenthal unter einem Dach oder eben drei Arkaden. (Wir wissen was die „gastronomische Intervention“ ist, geht hin!) Ab 17 Uhr.

Caveau YA!

Ha, wieder was Neues! Und erst noch mit Kunst drin. Nämlich eine Ausstellung. Ich schlage vor, wir lassen uns einfach überraschen, ab 17 Uhr. Bisschen später, um 20 Uhr sind wir dann eh alle dort. Weil die wundervollen Stimmen des Vocalissimo im YA! singen.

Katcha

Also ihr könnt das auch in Gruppen tun. Wie wir früher in diesen alten Fotokästen am Bahnhof. Ihr geht ins Katcha, setzt, steht, liegt, tanzt vor die Kamera, und knipst Bilder von euch. Macht doch Spass, Leute! Und nebst dem Bild kriegt ihr noch paar Crêpes. Das Ganze ab 17h.

Carré Noir et la Théatrale

Also in dieser bunten, lebhaften, fröhlichen und ein klein bisschen auch verrückten Welt des FF tut so ein Risotto à la Carré Noir ganz gut. Es erdet. Und wärmt. Und holt dich für einen kleinen Augenblick zurück, bevor das Konzert beginnt… Nämlich Nil, ein Alternativ-Rock-Duo mit Nina Gutknecht und Jonas Hirschi. 20h und 21.30h.

Batavia

Vegan black bean Pumpkin Chilli & Vodka applejuice… Und jetzt, was soll ich dazu noch schreiben? Wow! Raphael hat uns ja schon als Fans gewonnen mit seinem neuen Lädeli. Und nun das. Also ist ja ganz klar, dass wir dort auf dem Weg zur Kirche (…) einen Zwischenstopp einbauen! Ich fürs vegane Chilli, Pädu eher für den Vodka.

Atelier Marie-Laure Gobat

Eines der kleinen, feinen, schönen und äusserst besuchenswerten Ateliers der Bieler Altstadt. Da steckt Liebe drin. Und Bieler Handwerk. Merci Marie-Laure Gobat, dank Leuten wie dir gibt’s den FF. Geht hin, ab 17h.

Stadttheater Biel

Es freut uns ausserordentlich, dürfen wir das Stadttheater offiziell in unser Programm aufnehmen. Und dies mit neuem Foyer. Geht hin Leute, es ist für alle geöffnet, mit relaxter Bar. Zudem feiert das Theater am FF die Premiere des Stücks „Weisse Rose“.

A Plus GmbH

Oh, mal nicht Raclette oder Suppe. Wahrscheinlich hat da jemand seine Herbstferien im schönen Vietnam verbracht, paar Kräuter mitgehen lassen und verwöhnt uns nun am FF mit vietnamesischen Spezialitäten. Schön. Dazu gibts warme Drinks. Kann man brauchen, wenn man in der vieille ville und nicht mehr in Vietnam ist.

Neoretro

Jaja, der Laden soll so heissen. Ist jedenfalls (fast) neu dabei, was uns natürlich freut. Wir waren schon dort auf einen Natural Wein am letzten FF. Nun gibt’s Kürbissuppe (…), Bio-Wein und Chai-Tee. Echt jetzt, uns vielleicht schon fast ein bisschen zu gesund, aber hauptsache es wärmt gell… Ab 17 Uhr an der Obergasse, sehr sympathisch!

Harlekin-Keller

Ein neuer Keller am FF! Geht hinunter zur Harlekin-Clique und feiert was das Zeugs hält (sind ja schliesslich Fasnächtler). Offizielle Keller-Eröffnung mit Food, Drinks und Sound. S’gibt Pasta Clique Bolognese (oder Vegan…) und Drinks mode Harlekin. Das Schöne ist, wir sind ja offen für alle(s).

La Voirie

Das offizielle FF Warm-up. Unser Lieblings- und Resident DJ Foxhound an den Turntables. Das offizielle FF Bier der Balz-Brothers aus Biel an der Bar (Tequila gibt’s auch wieder, klar). Dazu eine Ausstellung, diesmal mit Suprise Guest. Ab 19 Uhr. Wir sind dort und stossen mit euch an. Seid willkommen!

Edu’s

Wir gratulieren, Marc! So einen Daddy sollte man haben. Serviert Gin und lokales Bier. Mit Bart und Grinsen. Und weil er jetzt ein Maul mehr zu stopfen hat gehen wir uns mit ihm betrinken. Auf dich Marc! Musik gibt’s auch. One Song.One Take. mit Th. Hofmann. 20 Uhr.

Le Singe Concert

Oh yeah! Nutzt den Vorverkauf. Big Daddy Wilson kommt in die Stadt und bringt den Blues. Wir sind dort und hören seinen Geschichten zu über die alte Welt, den Schnaps und den Schmerz. Dänu bringt’s wieder mal auf die Bühne. Ab 21 Uhr.

Twenties Bar

Sucht ihr Wärme für den Winter? Dann geht zu Lorenz. Manchmal ist die Bar der beste Freund. Lorenz wird’s verstehen. Er kennt Sachen, die die Seele wärmen. Zumindest für einen kurzen Moment. Oder eine Nacht.

Fabian Blaser

Unser Lieblingsschmuckdesigner Fäbu beschallt den Ring. Mit den DJ’s Dom Perpignan & Nikosh. Zum feinen Soundteppich gibts paar exklusive Drinks. Wir lieben schon nur das Bild des DJ’s zwischen der Laube dort oben. Grossartig. Danke Fäbu.

Dan’ton-ku Tiki Bar

Unsere Lieblingsbar ist ja eigentlich eine Surferbar. Erwähne ich nur, weil wir da grad am Strand sind, am surfen. Wir glücklichen. Sind dann zurück für den FF und essen Raclette von Tschau & Pi und vor allem trinken wir, Mojito au chocolat. Was? Ok, muss jetzt ins Wasser… Ach, noch was, s’wird spät im Dan’ton-ku am FF, mit DJ Woody Alain.

Atelier Repère

Zurück zu den Wurzeln, sagen sich die Leute vom Atelier. Wie beim ersten FF gibt’s gepimpte Motos, DJ’s und Bier. Danke Repère. Ihr seid bisschen ausser Kontrolle manchmal, aber wir leiben euch. Geht alle hin, es ist das letzte Mal.

Le Singe Late Night

Manche bleiben nach Big Daddy Wilson wahrscheinlich in einer dunklen Ecke im Le Singe hängen und machen den Blues fertig. Mit sich selbst. Alle anderen werden an der offiziellen FF-Party tanzen. Weil der FF Freude macht. Also treffen wir uns zum Ende alle dort und stossen noch einmal an. Auf unsere schöne Welt. Denn darum geht es. 23h Lambretta DJ Squad.

Literaturcafé

Schön gibt es dich, Literaturcafé. Echt. Merci Nicolas!
19 Uhr. Erst mal das: Einen Moment Ruhe. Setzt euch hin und hört zu. Wenn Adelheid Blättler aus ihrem Werk vorliest. Im Literaturcafé. Schön.
21 Uhr. Live auf der Bühne. STEVE! – Chamber. Ein junges Schweizer Quartett. Freut euch!
22 Uhr. Dive with DJ Benapollo.

Scat Club

Am letzten FF gab der Scat Club sein Debut, und zwar Open-Air im Ring. Nun sind sie nicht mehr zu stoppen. Am nächsten FF gibt’s ein Feuerwerk mit Boogie-Woogie, Blues- und Rock’n’Roll mit Alain Boog & Dänu Palma. Ab 21 Uhr im Keller des Scat Club. Tanzt Leute, als gäbe es kein morgen!

Théâtre de Poche

Jeremy’s FFF Night. Eine wundervolle Erfindung. Finden wir. Jeremy will gar nicht mehr nach New York zurück , weil es dort den FF nicht gibt. Und das Théâtre de Poche schon gar nicht. Und all seine Gastmusiker und Sängerinnen aus Biel. Der Platz ist beschränkt, darum beeilt euch. Irgendwann kommt ihr dort nicht mehr rein. Ein Wort noch: Fantastisch! 21h-midnight.

Hochschule der Künste

Kunst gehört zum FF wie der FF zur Altstadt. Wir sind stolz, die Hochschule der Künste in unserem Programm zu präsentieren. Am FF mit Hilde Kappes – Du sollst begehren! Solo-Performance: Voice, Delay, Piano, Tube & Bottles, Opernsaal 3-01. Ab 20.30 Uhr.

Vocalissimo & Carré Noir

Singen macht die Welt schöner. Wissen wir doch alle. Merci Vocalissimo, dass ihr den FF bereichert. Gesang & Piano von Andrea, Jessica & Marie-Jeanne. Sie bringen Pop, Soul & Jazz! Um 20 Uhr im Vocalissimo, ab 21h30 im wunderschönen Kellertheater Carré Noir.

Livres Anciens

Oh ja, wir lieben Bücher. Heisst ein Laden dann „Livres Anciens“ wird es uns warm ums Herz. Noch wärmer wirds beim Menu: Brasilianische Spezialitäten mit Feijoada, Arroz, Coxinha & Pastel. Ein gutes Buch und ein gutes Essen, das Leben ist so einfach.

Juraplatz

Der Juraplatz wird zum Kunstspektakel. Mit einer Videoprojektion und Performance von Susanne Müller zum Thema „Flow Velocity“. Wir sind schon jetzt Fan.

Berner Fachhochschule

Das freut uns! Auch die Schule und Schüler sind wieder dabei am FF, mit dem Projekt „Ka-ching! The sound of money“. Muss gut sein. Im Rhythmiksaal 0-01 um 19 Uhr.

Center of Body Spirit

Und wieder was neues im FF-Programm. Willkommen Manuela Chenoa Nay Pflugi! Das tönt spannend. Weil bei all dem Raclette solltet ihr auch zu eurem Body bisschen Sorge tragen. Dem Geist sowieso. Beides in einem gibts im Ring 12 mit Bodyspirit Dances. Geht hin und tut euch was gutes. 18h-19.15h

Velokurier

„Raclette on bullit“. Mehr sagen wir nicht dazu. Nur, dass ihr ja wisst, dass der Velokurier immer für eine Überraschung gut ist. Und daher ein Raclette nicht einfach ein Raclette sein kann. Und ihr deswegen wahrscheinlich trotz all der Raclettes unbedingt bei unseren lieben Velo-Freunden vorbei gehen müsst. Aber mehr sagen wir nicht.

Mosimann’s Bäckerei

Unser Problem momentan ist: Wir sind am beach am surfen, irgendwo im Süden und vermissen eine feine Bäckerei. Eine wie Mosimann’s. Und darum kommen wir heim für den FF und gehen zum Beck auf Pizza, Gebäck und einem feinen kühlen Bier dazu. (Nicht, dass uns hier kühles Bier fehlen würde, aber äbe, das Brot und so…).

La Glaneuse & Laden Bistro

Kauft bei La Glaneuse ein Bild zum halben Preis, setzt euch damit nach draussen und geniesst den Abend, füllt euch den Magen mit Leckereien aus dem Laden Bistro. Ach, haben wir’s gut.

Julie & Marion

Raclette ist DAS Thema am FF. Finden wir grundsätzlich sehr toll. Und gehen darum auch bei Julie & Marion vorbei. Solltet ihr auch. Denn wenn ihr nach dem FF jemals wieder ein Raclette essen wollt, findet ihr bei J&M das passende Set dazu (heisst dann Candle-Light-Raclette-Set, reimt sich auch noch). Und natürlich, s’gibt auch gleich den geschmolzenen Käse auf den Teller.

Gewölbe Galerie

Unser lieber Freund Martin Jegge hat sich wieder was einfallen lassen. Als wäre die Galerie nicht selbst schon Attraktion genug, gibt’s am FF im historischen Gewölbekeller-Ambiente eine Bar aus den 30er Jahren. Inklusive Drinks & Bilder-Mix. Wow!

 

Nachtmärit

„Merci viu mou für die super Organisation und wir freuen uns riesig!!!“ Wegen solchen Mails machen wir den FF. Merci Ernst! Ernst Bichsel ist wieder am Nachtmärit, verkauft Frisches aus dem Seeland und macht Raclette zum Mitnehmen. Am Stand nebenan gibt’s den Wein dazu. Und vielleicht spielt noch jemand bisschen Musik. Auf dem Burgplatz.

Mambo Africa

Der afrikanische Herbst in Biel. Ohne Voodoo gibt’s keinen Zauber. Bisschen Musik, die besten Fleischspiesse der Welt und buntes und magisches aus dem Süden.

Yena’s Tattoo Lädeli

Falls ihr noch irgendwo Platz habt für ein Tattoo aus Genf, dann nichts wie hin. Dym Kibardine von Needel Advizors ist dort, aber nur am FF. (Das FF-Logo ist immer noch nicht gestochen, falls der erste sein willst). Hast du Angst vor Dym, dann trink was vorher oder stopf Hot Dogs in dich während und tanz danach… S’gibt alles bei Yena.

Tasche Masche

Wir begrüssen wieder einen neuen Shop im FF-Programm. Tasche Masche, toll. Im Angebot: Wollqualität mit Cashmere zum halben Preis. Kauft Wolle und lismet Schals, der Winter kommt. (Ich krieg auch eine Mütze, sagt Mme S.)

Sockeye Wildlachs

Angeblich soll es Leute geben, die nur wegem Lachsbrötli an den FF kommen. Es sind die besten Lachsbrötli der Welt, ok. Aber Leute, das sind doch nur Gerüchte, oder. Übrigens könnt ihr Bio-Wein vom Mt. Ventoux gleich mit dem Brötli trinken, bei Engels. Und egal warum ihr an FF kommt, hauptsache ihr kommt und geniesst.

Mlle Pompon & l’Etagère

Farbig und verrückt sind Laden, Leute, Menu & Programm. Genau wie der FF. Ihr wisst ja, dass ihr dort vorbei müsst (und nie mehr weg kommt): Currysuppe, Mezze-Triologie, Baïlo Sirup, Cocktails vom Fass, Glühwein, Prosecco und Spritz Sour. Und seid ihr mal eingetrunken, dann kommt Jérémie Jolo um 19h mit einem Klarinette-Solo und haut euch einen Freestyle um die Ohren. Santé Leute!

Les Collines & Co

Freunde seit dem ersten FF. Sie haben an uns geglaubt. Wir glauben an sie. Immer mit Schlange vor dem Shop. Weil es Crêpes gibt. Und Pop Corn (FF ist kinderfreundlich, übrigens) und feines Bier (für die Väter). Les Collines & FF, das passt.

 

Le petit coin

Sangria und Steak Vigneron. Oder so: Esst erst mal ein saftiges Stück Fleisch, à la Vigneron sagt ja eigentlich alles. Dann habt ihr die Basis um euch dem Sangria zuzuwenden. Und zwar richtig. Zusammen gibt’s dann eine spanische Nacht, an die man sich irgendwie nicht mehr erinnern kann am nächsten morgen. Egal, es ist FF.

L&O Bijoux de Famille

Sie sind das Programm im Programm. Nebst grossartigem handgemachten Schmuck gibt’s im Oktober exklusiv den Gentleman Event. Das geht dann so: LIVE Fiore Barber Haircut (macht dir eine Frisur zum Bart oder den Bart zur Frisur oder so), DJ Redox (tanz zu deeeeep chill house) PRODUKTE Collection de Bijoux Hommes (von den Girls handgemacht, oh yeah) und Harley Davidson NRs (was auch immer das ist).

Floristik Sarah Gold

Ok, wir hatten Wes21 am letzten FF in der Voirie. Nun aber kommt seine Mum, Christa Lienhard. Zu Sarah in den Blumenladen an der Obergasse. Freut uns Sarah, das du mitmachst. Und Familie Lienhard sollte eh an jedem FF irgendwo ausstellen. Wir sind Fan, von Blumen sowieso.

Fancy Bijoux

Wer keinen gemachten Schmuck kaufen will geht zu Fancy Bijoux und macht seine Leibesdekoration selbst. Oder lernt es schon mal. Und macht dann Schmuck als Geschenk für alle an Weihnachten. Oder irgend so was. Wir findens toll kann man am FF auch noch was lernen, yeah!

Carré Noir & la Théatrale

Weil ihr immer so hungrig an den FF kommt, ist das Carré Noir nun auch eine Küche. Es gibt Risotto. Klar gibt’s auch Programm im Theater, was genau findest du irgendwo hier.

Batavia

Eben erst neu eröffnet, jetzt schon mit Curry im Programm. Und zwar Pav Bahdji Curry (tönt nach Yoga ist aber wohl essbar). Und dazu lokales Bier, natürlich. Und einkaufen könnte ihr dort auch, jederzeit.

Katcha Selfiestudio

Wir wissen ihr geht dort hin. Aber wir sehen nichts unter #ffbielbienne. Also nochmal: Trinkt Cyder, esst Crêpes vom Citron Plié. Macht Bilder. Und postet das beste, schlechteste, verrückteste auf Insta mit dem hashtag. Ok? Wir hätten so fest Freude.

Galerie Arthur

novi màbyo, anything else ?

Edu’s

Marc macht’s gut. Nämlich zusammen mit One Song.One Take. „First Friday Acoustic“ mit Emilia Anastazja aus Basel. Um 20 Uhr. Bitte reserviere uns paar Plätze Dude. Ok? Und stelle eisgekühlten Gin hin. Wir kümmern uns dafür um den Abfall. Alles klar? Ach, geht einfach hin.

Twentys Bar

Er mixt. Und mixt. Und mixt. Die ganze Nacht. Lorenz serviert Cocktails bis zum umfallen (er oder du, spielt keine Rolle). Bis 03.30.

Théâtre de Poche

Die kleine Bühne für grosse FF-Abende. Jeremy und seine Freunde im Théâtre de Poche. Wir möchten nicht mehr ohne ihn. Wer es noch nicht kennt sollte unbedingt mal hin. Ein bisschen New York in der Bieler Altstadt. Oder Brooklyn. Wir sind dort, das ist klar. Ab 21 Uhr bis Mitternacht. (Geheimtipp: Trinkt was an der Bar!)

Restaurant Angolo

Wieder was ganz neues. Haben wir Glück. Es spielt Arianna Rossi an der Harve. Wunderbare Momente. 21 Uhr im Restaurant Angolo.

Scat Club

Wir lieben Jazz. Weil wir Jack Kerouac und seine Kumpels und Bücher lieben. Nun gibt es auch Jazz am FF. Nämlich beim Scat Club auf dem Ringplatz. 20.30 Uhr Jazztalavista live. (Eigentlich ist der FF ein bisschen wie Kerouac. Voller Musik, Verrücktheit, Poesie, Leben und so.)

Carré Noir

Du magst Krimis? Dann magst du das Carré Noir am nächsten FF. Es wird spannend. Mit Verbrechern, Richtern und dem Publikum als urteilende Instanz. Theater wie es sein muss.

 

Vocalissimo

Es wird gesungen am FF. Auch das Gesangsatelier Vocalissimo erhebt die Stimme. Schön machen sie mit. Schön singen sie. Denn sie singen schön. 20h00 an der Untergasse.

Literaturcafé

Ihr geht ja eh hin. Wir auch. Daher macht es auch nichts dass das Programm bisschen Verspätung hat. Kommt einfach wieder zurück wenn ihr wissen wollt was im besten Literaturcafé der Welt läuft.

Atelier Galerie Tentation

Es wird so viel gesungen, wir sind sprachlos. Michael Iani & Co im Atelier Galerie Tentation. 20 Uhr.

Maison Baobab

Für einmal wird nicht gesungen. Im wunderschönen und geheimnisvollen Maison Baobab wird gelesen. Das mögen wir auch sehr! Sidi Ibrahim, um 20 Uhr.

Coffee House

Unser Lieblingskaffee! Wir sind Stammgäste. Am FF mit exklusivem Konzert von Caroline Alves und  „Les voix de la rue“. Und: 20% auf alle Kaffeemaschinen im Lädeli. Ist besser als die mit Clooney. Ehrlich. Unterstützt euren lokalen Kaffeeladen. Wir sehen uns dort.

Les Caves

Das Restaurant Les Caves ist wieder geöffnet. Dies die gute Nachricht. Die noch bessere Nachricht: Er serviert Raclette über die Gasse. Und wer ihn kennt weiss: Es ist sehr gutes Raclette.

Velokurier 1

Chansonnier, Doktor, Liedermacher, Fussballstar. Er ist alles ein bisschen, dieser Tinu. Vor allem unser guter Freund. Und er spielt mit Zigi. Also zwei gute Freunde. Und Connie ist auch dabei. Das heisst dann TinuConnieMatt. Ab 18.15 beim Velokurier. Merci Tinu. Merci Zigi. Merci Connie. (Und merci Päscu).

Velokurier 2

Sie haben nicht nur starke Wadli, die Velokuriere. Nach dem Armdrücken geht das Kräftemessen nun weiter. Mit Seilziehen! Wir sagen Yeah! Um 19.15 ist Anmeldetermin. Um 19.30 wird um die Wette gezogen.
Und geht vorher noch auf die Wage. Denn pro Team sind „nur“ 240 kg erlaubt. (Also trinkt erst nachher Bier)

Musée de l’absurde

Es ist genau wie auf dem Bild. Mehr zu wissen bringt dann irgendwie auch nichts. Nur so viel: Es heisst “fake fake folk” und ist von Louis Jucker. Man geht einfach hin. So.

Atelier Kollektiv 33

Wir sind grundsätzlich für Couscous. Und auch für Kollektiv-Ateliers. Darum: Couscous von Amélie & Lucien vom «La Table du Grenier Neuveville», mmmhhhh!

Le Singe Late Night

Irgendwas muss es sein, irgendwas, dieses Glück, diese Freiheit, diese Nacht. Wir wissen es selbst nicht, Wir wissen nur, geh hin. Es ist FF. Es ist die offizielle Party des FF. Mehr braucht das Leben dann nicht. „Die Agentur“ ab 22.30

Nacht der 1000 Fragen

Die Nacht der 1000 Fragen braucht Geld. Also spendet. Denn das Projekt ist gut! Wo, erfährt ihr am FF vor dem Théâtre de Poche. Nicht spenden geht nicht, wenn ihr mal Lucie & Nadine kennen lernt. Also los!

Livres Anciens

Weil die Altstadt voller Lebensfreude ist. Wir begrüssen Stela Peres und Daniel Erismann mit einer afro-brasilianischen Performance. Wow!

Nachtmärit

Unser Liebling. Der Nachtmärit. Bisschen Wein. Bisschen Raclette. Bisschen Gemüse. Paar Rosen. Und sonst frische Ware aus der Region. Diesmal mit Musik von TinuConnieMatt.

Mambo Africa

Gönnt eurem Magen ein bisschen afrikanischen Süden. Er wird tanzen und feiern. Diese Spiessli sind echte Spiessli. Mambo Africa, schon nur der Name…

Trésors du Sud Marocain

Sie haben nun eine richtige Terrasse am FF. Damit ihr alle das beste Couscous ausserhalb Marokko essen könnt. Die berühmte Minze als Tee dazu. Und vielleicht erzählt euch der Meister eine seiner Geschichten von Zuhause. Wir kennen sie. Und sind Fan.

La Voirie

Der Raum gehört ganz und gar Roland Fischer. Geht rein. Schaut Kunst. Fantastisch.

Mlle Pompon & L’Etagère

Das Leben ist manchmal wie ein Märchen. Am FF sowieso. Oder eben bei Mlle Pompon. Der Laden wäre faszinierend genug. Am FF gibt’s dazu noch Chili con Carne, Samosas, Brandlöscher vom Fass und Glacen (sehr feine Glacen!)

Trombone

Kommt hungrig an den FF. Denn auch beim Architektur- Design- und Grafikatelier Trombone gibts was feines für den Magen. Auf der Menukarte sind Hot Dogs & Muffins und Poulet au curry.

Sockeye – Wildlachs

Der beste Burger der Welt. Gehört schon zum FF wie die Altstadt. Ein Cupli dazu oder ein kleiner feiner Wein. Da stehen wir gerne Schlange.

L&O Bijoux de Famille

Die Girls sind gut drauf, ja. Sie machen Party und leben den FF, ja. Aber hey, die Girls verstehen auch ihr Handwerk und machen Sachen vom Feinsten. Alles Handarbeit! Grosse Kunst. Also kauft nicht immer nur einen ihrer feinen Cocktails… Auch mit Programm, nämlich mit Jessana Nemitz live in Concert.

Katcha Selfiestudio

Wir wissen ihr geht dort hin. Aber wir sehen nichts unter #ffbielbienne. Also nochmal: Trinkt Cyder, esst Crêpes vom Citron Plié. Macht Bilder. Und postet das beste, schlechteste, verrückteste auf Insta mit dem hashtag. Ok? Wir hätten so fest Freude.

Julie & Marion

Inoffiziell ist der FF ja inzwischen auch ein Fest des lokalen Biers. Wir heissen herzlich willkommen: Das Supster. Auch als Energiespender für Wassersportler bekannt, oder so. Gibts bei den sympathischen Julie & Marion. Mit Samosas.

Boutique les collines

Immer mit frischen Ideen am FF. Unser Geheimtipp: Das Bier der lieben Gebrüder Balz (Für alle die sich Sorgen machen, s’gibts dann in Bechern, nicht Flaschen). Geht trinken. So einfach ist das. Es schmeckt. Und dazu „Delikatessen für den Gaumen“. Was das ist? Ihr werdets erfahren.

Gewölbe Galerie

Nach dem kurzen, aber erfolgreichen FF-Experiment mit Streetart, gibt es bei unserem lieben Copain Martin Jegge nun wieder andere Kunst zu sehen. Eigentlich ist ja die Galerie selbst schon einen Besuch wert, oder Martin, umso mehr also mit der Ausstellung von  Lorenzo le kou Meyr & Aurélie Jossen.

Danton’ku Tiki Bar

Ein bisschen Hawaii, ein bisschen Häberli & ein bisschen 60’s. Es bleibt unsere Lieblingsbar. Nämlich: Maitai mit Mango. Würste von Häberli draussen. Und Madame Minouche & Kizmiaz hinter dem DJ-Pult. Von früh bis  spät. (Hawaii und der FF sind ja quasi verheiratet. Also FF ist quasi wie heiraten auf Hawaii. Wir sagen ja.)

La Portion Magique

Yeah, ein neuer Laden. Und dazu noch ein schlauer. Mit guten Produkten, aber ohne Verpackung. Stopft die Hosentaschen voll. Wir feiern Eröffnung mit ihnen. Es gibt ein Saxo-Solo, jede Menge fein duftende Seifen und eben, Zero Waste Switzerland. Sie retten die Welt, wir findens toll.

Batavia

Und gleich noch eine Ladeneröffnung. Auch schlau. Nämlich regionale Produkte, schön präsentiert. Passt zur Altstadt. Passt zum FF. Passt uns. Bravo! Wir kommen Eröffnung feiern. Und danach immer einkaufen.

Yena’s Tattoo Lädeli

Ok, anscheinend wird Yena schon sehr bald das FF-Logo tättowieren müssen. Ist noch ein Gerücht, aber wir halten euch auf dem Laufenden. Wer sonst was will, immer am FF ab 12h. Und bisschen später mit Lädeli Bier und Mixtape-Party. Kannst am Mittag rein und findest irgendwann den Heimweg nicht mehr. Finden wir ok.

La Glaneuse Jubiläum & Ladenbistro

Der Laden ist fast älter als die Altstadt. Die Gemeinnützige Gesellschaft gibts schon 125 (!) Jahre. Und feiert ab 18h. Mit dem Strassentheater:  Liebi!…befiehlt der Chönig. Wir mögen befehlen nicht. Liebe schon. Und was wir mögen: Es gibt Kleider zum halben Preis.

Street-Piano

Wir haben es so geliebt. Das Piano in der Obergasse am letzten FF. Es gab Tränen, so schön wars. Diesmal kommt das Piano zu dir. Denn die Musikschule präsentiert Armelle. Und ihr Piano ist mobil. Also überall. Wir freuen uns.

Galerie Arthur

Handgemachter Schmuck, Galerien, Altstadt und FF passen einfach zusammen. Alles zusammen gibts in der Galerie Arthur. Dank Ylona Mordasini, welche ihre Zauberstücke präsentiert.

Mosimann’s Bäckerei

Der Bäcker lässt uns nicht im Stich. Er bäckt Pizza. Kommt ihr früh genug, hats auch noch ein gebackenes Dessert dazu. Und dann geht ihr zum Velokurier Seilziehen. Oder trinkt ein BLZ-Bier nebenan. Oder tanzt einfach mal. Oder so.

FF Le Club @ La Voirie

Wir erwarten euch mit offenen Armen! Und zwar so: Bieler Streetart & Plakatverkauf mit dem grossartigen Wes21. Soundteppich mit DJ’s, unter anderem einem Warm-Up mit dem grossartigen Foxhound. Barbetrieb mit dem offiziellen FF-Bier, bedient vom grossartigen Flush la Mar. In der Voirie Leute, ab 18.30.

Danton’Ku Tiki Bar

Ihr träumt von wilden mexikanischen Nächten, voller Wahnsinn, Farben, Hitze und komischen Bildern? Wir haben sie erlebt. Und empfehlen deshalb den Cocktail des Monats in unserer Lieblingsbar. Den Mezcal Mule. Echt, ihr wollt nicht mehr wissen als das. Wir wünschen gute Reise. (Und ach ja, nimm doch vorher eine Häberli-Wurst draussen, aber nur falls du vernünftig sein willst)

Nachtmärit

Wir freuen uns sehr auf den ersten Nachtmärit. Ok, im August ist um 18 Uhr noch nicht Nacht, aber der Märit ist trotzdem. Auf dem Burgplatz natürlich. Was im August klein beginnt, wird irgendwann gross werden. Nachtmärit am FF, wir sind sowas von glücklich.

Stadtkirche

Die grosse Meisterin ist zwar abwesend. Aber das Erlebnis Stadtkirche wollen wir euch nicht vorenthalten. Es ist uns eine Ehre, dass Felix Vögeli am FF sein erstes Konzert spielt. Um 20.15 Uhr. Geht hin, schliesst die Augen und lasst los.

Twenties Bar

Liebe ist das grosse Thema, das wisst ihr ja. Aus Liebe ist der FF entstanden, und überhaupt wir alle. Liebe ist es, was wir euch weiter geben wollen, weil wir so viel davon haben. Wer würde da besser passen als Dr. Love… Live bei der Twenties Bar, von 18 Uhr bis spät. Echte Liebe endet bekanntlich nie.

Café Litteraire Late Night

Das späte Zentrum des FF. So friedlich und fröhlich kann ein Fest sein. Wenn wir alle draussen unter dem Baum sitzen, im Café der DJ spielt, die Leute auf der Treppe stehen und unten getanzt wird. Darum gibt’s den First Friday. So muss das Leben sein. Merci! Ach ja, DJ’s sind Larese High & Les Copains Sauvages. Ab 22h bis spät.

Café Litteraire Concert

Das kleine Spannende. Mit Livemusik. Wagt man sich mal die Treppe runter, will man nicht mehr rauf. Es spielen Larese High, Nicolas Bamberger und Nicolas Engel. Und Kübban kocht. Am Abend bis 22 Uhr.

Musée de l’Absurde

Man versteht es nicht bis man dort gewesen ist. Und auch dann manchmal kaum. Und doch sind wir Fan. Oder so. Und gehen hin, denn es gibt eine Ausstellung und Audio-Installation zum Thema „fake fake folk“ von Louis Jucker, dazu Konzerte und Lesungen. Es lohnt sich, ehrlich. Man versteht erst nachher warum.

Mambo Africa

Dieser Shop steht für den multikulturellen FF. Du findest alles was das Herz begehrt, aus fernen exotischen Ländern. Man muss da einfach mal rein. Ein warmes, herzliches Willkommens-Lächeln ist garantiert. Und am FF wird afrikanischer Food serviert, fantastisch!

Le Singe Late Night

Wer rein will muss früh gehen oder anstehen. Die offizielle Party des First Friday. Und oh ja, es wird getanzt Freunde. Unser Lieblings-DJ Foxhound sorgt für die Musik mit dem unverwüstlichen Cap, neu Senior Cap. Es riecht nach Vinyl. Passt auch zum Streetart-Festival. Jedenfalls, merci Dänu dass du für den FF öffnest und feiert Freunde, feiert das Leben! Ab 22.30 bis spät.

Fastest Food

Sie sind bezaubernd. Die Macherinnen der „Nacht der tausend Fragen“. Hört euch das an: Flo kocht wirklich gut. Und auch wirklich schnell. Es gibt drei Mini-Menus, die in 10, 20 oder 30 Sekunden serviert werden – und auch so schnell verzehrt sind. Vor dem Théâtre de Poche. Wahnsinn.

Atelier Kollektiv 33

Im ATELIERKOLLEKTIV33 gibt es: ein hübsches Schaufenster, einen Brunnen, aus dem Bieler Quellwasser sprudelt, einen grossen Arbeitstisch, sechs Stühle und jede Menge Ideen (ist ein Eigenbeschrieb, aber ganz gut getextet, darum…) Und am FF gibts Couscous dazu (Anmerkung des FF).

Mosimann’s Bäckerei

Auch der Bäcker ist dabei. Und hat meist eine Menschenschlange vor seinem Laden stehen. Verstehen wir. Es wird auch diesmal nicht anders sein, wenn er seine hausgemachten Tortillas und Pizzas verkauft. Man munkelt, die Leute decken sich ein für’s ganze Weekend. Greift zu!

Gewölbegalerie

Darum lieben wir Martin Jegge. Er ist der erste Galerist in Biel, der den einheimischen Street-Artisten eine Plattform bietet. Und dies in den magischen Räumen der Gewölbegalerie. Ihr werdet staunen. Es ist Kunst. Es ist das Jetzt. Es ist eine Message. Es ist Bieler Streetart. Wir sind Fan. Bis 21 Uhr geöffnet.

Trésor Sud Marocain

Marokko ist in Biel. Glaubst du nicht? Dann geh zum Trésor Sud Marocain und bestell ein hausgemachtes Couscous. Ganz nebenbei erlebst du die freundlichste Bedienung und das schönste Lächeln der Welt. Merci nos amis du maroc!

Boutique Les Collines

So etwas gibt’s nur am First Friday: Shoppen, tratschen, Apéro trinken, bisschen Thai Curry essen und sanft in den Abend starten. Kurz ausgedrückt: Fashion, Thai Curry & Bar. Wow! Shoppen wie in New York @ Boutique Les Collines.

Atelier Galerie Tentation

Liebhaber der Brocante, geht hin! Wir sind ganz sicher, es gibt Seltenes zu kaufen, denn sie räumen den Estrich…

Mlle Pompon & L’Etagère

Bunt wie das Leben selbst. Der Laden und die Leute von Mlle Pompon & l’Etagère. Und gute Freunde des FF. Vor allem wegen den Cocktails Vom Fass. Und da es im August heiss wird, kühlt ihre Bio-Glace, süsst der Sirup und unterhält die Mezze Triologie. Man könnte damit eine ganze Geschichte erzählen. Geht hin und lass euch überraschen.

Atelier Repère

Der DJ ist gebucht. Das Bier bestellt. Drinnen gibts eine Ausstellung. Draussen eine Bar. So einfach, locker, fröhlich und schön ist das Leben am FF. Wir lieben’s.

L&O Bijoux de Famille

Dank ihnen gab es den FF auch im Juli. Ganz klein zwar, aber das ist egal. Sie leben das Fest. Lebt das Fest mit ihnen! Den Cocktail Love müssen wir nicht mehr vorstellen. Auch Amin Mokdad werdet ihr kennen, nach dem FF. Denn er spielt Electro Jazz vor dem Shop der zwei verrückten Girls. Wir finden, wie verrückter desto besser. Also geht hin!

Fancy Bijoux

Wir finden ja sowieso, dass es nirgends so toll ist Schmuck einzukaufen wie in der Bieler Altstadt. Und vor allem am First Friday. Denn dann gibts noch einen Apéro dazu. So auch bei Fancy Bijoux im Obergässli. Rabatte auf Holzringe, Apéro mit Schinkengipfeli und jede Menge handgemachter Bieler Schmuck. Wir haben Glück Leute.

JFFF@Théâtre de Poche

Wir wissen es echt nicht. Was er plant. Unser lieber New Yorker Musiker Jeremy Mage. Was wir wissen ist, dass dieser Abend legendär ist. Jeremy’s First Friday Music Night im Théâtre de Poche mit Band und vielen Gästen. Und an der Bar die beste Bedienung der Welt, Nadine und Lucie von „Nacht der 1000 Fragen“. Merci Spectacle Français! Ab 21 bis 24Uhr.

Edu’s

Magst du dich nicht mehr an den Gin im Edu’s erinnern, dann hattest du wohl einen zuviel. Egal, es gibt ihn wieder am FF. Und weil Marc cool ist (und nicht nur so tut), gibt’s auch ein Konzert um 19 Uhr: Nämlich Hanna Marchand live D.I.Y.A. Tönt gut, wir gehen hin. Marc, stellst einen Gin kühl, merci.

Katcha

Das professionelle Selfie-Atelier. Falls du mal wirklich gute Bilder von dir machen willst. Und dann postest du sie mit #ffbielbienne, ok? Kannst dazu ein Crêpes essen, oder Zitronenkuchen. Oder so: Mach ein Bild, dann trinkst du einen Katcha-Cocktail, zwei oder drei oder so und dann mach wieder ein Bild. Kommst drus?

Yena’s Tattoo Lädeli

Willst du an der FF-Party mit einem frischen Tattoo bluffen? Dann geh ab 14 Uhr zu Yena, zeig ihr deine halb gelungene Zeichnung und verewige dieses Irgendwas irgendwo. Wenn du’s retten willst, dann lass Yena zeichnen. Und bluffe nicht. Tanze! Am besten gleich im Lädeli, ab 17 Uhr mit DJ Firlefanz an der Mixtape Party.

Sockeye – Wildlachs

Der liebe Lachs. Ist gut. Ist gesund. Vor allem auch fürs Herz. Damit du also so richtig feiern und abtanzen kannst, gehst du vor der FF-Party bitte bei Engels vorbei und bestellst den Burger! Und rettest so mindestens den nächsten Tag. Und dein Herz.

Streetart-Festival

Es ist erst der Anfang. Aber der ist Gross. First Friday ist Fan der lokalen Street Artisten. Ihr werdet es auch sein. Besucht die Gewölbegalerie. Besucht die Voirie. Und staunt. Geniesst. Denn die Jungs haben etwas zu sagen. Merci Nicole! Merci Wes21! Merci XBros! One.

Pascale van Coppenolle @ Stadtkirche Biel

Der FF wird himmlisch. Pascale, wir fühlen uns geehrt. Wenn du die Orgel spielst, dann stoppen Zeit und Welt für einen kleinen Moment. Wers nicht glaubt, macht am FF eine neue Erfahrung. Lasst Emotionen rein. In der Stadtkirche um 20.15 Uhr.

Hochschule der Künste Bern

Summer Soul 2016 – Eine sommerliche Brise aus Pop, Soul und Jazz – Abschlusskonzert des Bachelor Studiengangs „Musik und Bewegung“.

19.00 Uhr HKB Burg Biel, Saal 0-01

Alte Krone, Dachstock

Einblick / Aussicht
5 Künstler/innen auf dem Dachstock der alten Krone. Photografie, Malerei, Illustrationen und Objekte. Aber erst steigst du mal die 64 Treppenstufen hoch. Dann verdienst du gute Kunst.

Omnibus

Der Ring wird zur Bühne. Der FF ist ein Theater. Oder so. Die Interkulturelle Theatergruppe wird dich überraschen. Live, ab 18h30 im Ring!

Dan’Ton-Ku Tiki Bar & Häberli

Die Wurst Dan’Ton-Ku… Jaja, Alain grillt am FF neu Häberli-Würste vor seiner Bar und ist grad noch am mixen des neuen „Cocktail des Monats“. Am FF feiert dieser dann Premiere. Und wir sind ganz bestimmt die ersten (und auch letzten) die ihn degustieren werden. Erst den Drink, dann die Wurst. Begleitet von Soundz. Bis spät.

Literaturcafé – Konzert

Ganz bestimmt ein spezielles, intimes Musikerlebnis, wenn Julius Windisch und Lukas Rutzen aus Bern ihre Beats präsentieren. Ab 21 Uhr.

Coiffure chez beatrice

Apero-Schnitt & Coiffeur-Tratsch am FF! Beatrice und Janine schneiden nicht nur Haare schön sondern servieren dir noch ein Apéro dazu, nämlich selbstgemachte Schinkengipfeli. Bei schönem Wetter auch auf der Gasse. Und dann mit Frisur an die FF-Party, klar!

L&O Bijoux de Famille

DIE Girls präsentieren Lebensfreude, Schmuck- und Kunsthandwerk, jede Menge Liebe und das FF-Spezial: KAJE, ein junger engagierter Musiker. Cocktail LØVE (oh, wie wir den mögen). Guacamole Special (keine Ahnung was die da rein tun). Wir sind dort. Versprochen.

bluemigkantig-böimig gäbigbunt

Der Name tönt zu gut um nicht im Programm zu sein. Vernissage von Gianni Vasari, HuberKuhlmann und Dersu Huber. Mit Band Frischfisch, ab 18 bis 21 Uhr.

Gewölbegalerie

Bitte nicht verpassen (echt jetzt)! Die Ausstellung des Bieler Künstlers Gianni Vassari in der wunderschönen Gewölbegalerie. Der FF ist Fan der Galerie! Und von Martin Jegge. Danke.

Geöffnet bis 21 Uhr.

Les trésors du sud marocain

Falls du mal kurz einen Abstecher nach Marokko machen willst, für einen feinen süssen Münzentee und ein Couscous voller Liebe und südländischen Kräutern. Dann musst du nicht in den Flieger steigen sondern während dem FF an die Kanalgasse. Manchmal ist das Ferne so nah.

Katcha

Das Foto-Studio zum selber knipsen. Am FF mit spezieller Deko, quasi für eine Zeitreise bereit. Mehr verraten wir nicht. Nur, dass es dazu noch verführerische asiatische Häppchen gibt.

Atelier Galerie Tentation

Wir haben Glück! Denn wir treffen uns alle an der Vernissage von Alain Indermaur im Atelier/Galerie Tentation an der Obergasse. Beginn um 18 Uhr mit Apéro.

Die Nacht der 1000 Fragen & les Spectacles français

Spezialgast am FF mit Spezialprogramm. Im Atelier repère präsentieren „1000 Fragen“ und „stand up for refugees“ ab 18 Uhr eine interessante, berührende Videoinstallation. Ab 21 Uhr stehen sie an der Bar des Théâtre de Poche. DNd1000F findet am 22. Oktober statt.

Coffee House

Wunderbare Stimme. Mehr braucht es nicht. Nur noch einen der leckeren Kaffees dazu. Und der Abend beginnt gut. Caroline Alves im Coffee House ab 18h30.

Yena’s Tattoo Lädeli

Ab Mittag kannst du im sympathischen Tattoo-Lädeli mal reinschauen oder gleich zur Sache kommen. Yena ist offen für spontane Tattoos, bestimmt könnte sie auch das FF-Logo…;)

Literaturcafé late night

Irgendwann treffen wir uns alle dort. Weil wir es lieben. Und tanzen. Und trinken. Und lachen. Und leben. So muss es sein. DJ Foxhound, DJ Illusion & Dj Rade. Ab 22h30.

Théâtre de Poche

JfFF: Der erste FF-Abend von Jeremy Mage war magisch. Verpasst? Dann nichts wie hin. Er präsentiert uns auch am 3. Juni ein Spezialprogramm mit Gastmusikern, Sängerinnen und Überraschungen. An der Bar entzücken unsere Freunde von der „Nacht der 1000 Fragen“.

Konzertbeginn: 21 Uhr – till Late

Edu’s Coffee & Clothes

Marc ist am Gin einkaufen. Damit er diesmal genügend hat. Was man sonst noch braucht hat er jetzt schon im Laden, nur das Schach ist weg. Zusammen mit dem Atelier repère, ihr wisst schon, gibts Musik und viel mehr. Wir freuen uns!

Atelier Céramique

Marie-Laure Gobat wird anlässlich des FF ihr Keramikatelier öffnen und ihre Kreationen präsentieren. Echt sehenswert!

Le Singe „Late Night“ we love 80’S

Es wird funky. Es wird heiss. Angekündigt ist ein Prince Special. Und Leute, wir lieben Prince!
DJ Nerz & DJ Beck Time
It’s time 2 Party. Ab 22h30

Boutique Les colines & Co

Noch süsser als eh schon. Am FF servieren Monica und Sandra zu den inzwischen heiss geliebten Crêpes noch Cookies, Cupcakes, Bagels & Pretzels… Durst? Dann nimm ein BLZ Bier. So stellen wir uns den FF vor.

  • test

Sockeye Wildlachs

Wir lieben das Lädeli und sein Angebot. Lassen Sie sich verwöhnen mit Lachspezialitäten, Cüpli und feinem Wein. 10% Rabatt auf Wildlachs!

Au joli mois de mai

Zum Abschluss des joli mois de mai sitzen wir noch einmal draussen bei unseren Freunden und dinieren und sinieren und parlieren. Und als Zugabe gibts „Harpe“, Folkrock verstärkt.

Konzertbeginn: 21 Uhr.

Twentys Cocktail Bar

Bisschen an der Obergasse rumstehen, Cocktail schlürfen und Live-Musik hören. So stellt sich das Lorenz vor. Er mixt die Cocktails, ihr müsst nur rumstehen. Live-Musik spielen tun The Rochettes feat. Le Band o.U, ab 18:30 bis 20:30.

Velokurier Biel-Bienne

Sie sind DIE Überraschung des FF. Dieses mal mit… Armdrücken. Ja genau. Zeig uns den Stallone in dir. Ab 19h45. Und dazu gibts Bier und Soundz. Yeah!

Mlle Pompon, l’Etagère & Vom Fass

Ok, die spüren den Frühling. Warum sonst gäbe es Erdbeerlimes-Shots vom Fass (!) und dazu gibts Triologie Mezzes und den Workshop mit Anke Zürn. Sehr schön!

Musée de l’Absurde

Das Problem ist nicht, dass es kein Programm geben würde. Das Problem ist, dass wir es nicht verstehen. Absurd. Einfach vorbei gehen und staunen. Was wir ganz sicher wissen: es gibt was zu trinken drin. Ab 20h30 Viva Piñata live!

Maison Baobab

Der FF ist bunter und schöner mit dem Maison Baobab. Dieses mal mit Live Touareg Musik. Und mit dem berühmten frischen Fruchtsaft „Jus de Baobab“. Damit tanzt ihr die ganze Nacht.

Konzert: 19 – 21 Uhr.

La Glaneuse & Ladenbistro

Wir meinen es gut mit euch. Spezial FF-Rabatt von 40% auf alle Buffets und Schränke! Dazu eine feine Suppe, Boulgoursalat und Quiche vom Ladenbistro.

Atelier Repere

Drinnen wird eine Videoinstallation präsentiert, draussen gibts Bar & Musik. Alles was das FF-Herz am frühen Abend braucht.

Deep to tech house by Pièrick

Unser DJ-Freund Pièrick beschallt den wunderschönen Keller des Restaurant & Bar Les Caves. Und zwar mit Deep to tech House. Keine Ausrede, es wird getanzt am FF. Ab 23h.

Dan’Ton-Ku Tiki Bar

Unsere Lieblingsbar lanciert an jedem First Friday den Cocktail des Monats, am 6. Mai den „Dick Wave“. Begleitet von Soundz bis spät und 10% auf Shop-Artikel. Wir werden dort sein.

L&O Bijoux de Famille

Das Super-Duo wird seine Schmuckkollektionen präsentieren und die brandneue Tasche LØSÄK, alles 100% handgemacht aus der Altstadt! Dazu gibts heisse Musik, mit dem Bieler DJ DFF feat. Amin Mokdad (sax live)! Beer & Cocktail LØVE. Darum gibts den First Friday.

Le Singe „Concert“

 

Konzert Alina Amuri
Alina Amuri‘s sam­tige Stimme vol­ler Ener­gie, Seele und Bewusst­sein. Zwi­schen rhyth­mi­schem Reg­gae, Hip Hop sowie leben­di­gen, afri­ka­ni­schen Rhyth­men und gefühl­vol­lem Soul.

Konzertbeginn: 21 Uhr

Gewölbegalerie

Ein Zentrum des First Friday. Skulpturen von Anna Schmid. Malerei von Véronique Zaech. Danke Martin Jegge!

Ausstellung ist geöffnet bis 21 Uhr.

Die Nacht der 1000 Fragen & les Spectacles français

Spezialgast am FF: Um 18h & 19.30 im Edu’s mit ONE Talks. Sechs Menschen (9-90) erzählen 20 Minuten über sich selbst, ihr Leben und ihre Ideen. Zum Thema „Früher war alles besser“. Spannend! Ab 21 Uhr an der Bar des Théâtre de Poche. DNd1000F findet am 22. Oktober statt.

Coffee House

Wir lassen nichts aus. Pole Dance am FF! Vorführungen um 18h und 19.30. Und dazu Kaffeespezialitäten und Bier Bienne.

 

Yena’s Tattoo Lädeli

Walk-In Day beim sympathischen Tattoo-Lädeli. Mach spontane Tattoos, aber vor dem Apéro… Yena’s Zeichnungen sind top, veilleicht besser als deine eigenen.

Fabian Blaser

Suchst du DEN Ring. Oder willst dich am FF verloben (bitte nicht spontan), dann geh am besten während dem FF zu unserem Goldschmied-Freund Fabian Blaser.  Apéro und guten Sound gibts dazu, Dj Dom perpignan.

Chevreton Catering & Cakes

Die kleine Versuchung im Glas… salzig oder süss, perfekt für ein geschmackvolles Dessert oder Apéro. Am First Friday kann alles degustiert werden…

Literaturcafé late night

QUARTIER DISCO
DJ-Festival des Bieler Kollektiv La Vie c’est Facile, Hobby et Pti Jo. Es wird getanzt bis spät, oh yeah! Ab 23h

Vintage Selected

Wer auf Vintage-Klamotten steht, muss hier vorbei. Alle anderen auch, denn es gibt ein FF-Apéro und spezielle Muttertags-Aktionen!

Théâtre de Poche

JfFF: Unser lieber Freund und Musiker Jeremy Mage aus New York präsentiert an jedem FF sein persönliches Programm mit Gästen. An der Bar sind unsere Freunde von der „Nacht der 1000 Fragen“.

Konzertbeginn: 21 Uhr

Bieler Fototage

Wir begrüssen die Fototage als Spezialgast am FF.

 

Le Grenier: Spezialpräsentation und Moderation der Ausstellung von Michel le Belhomme zwischen 18-19 Uhr. Ausstellung geöffnet bis 21 Uhr. Gewölbe Galerie: Ausstellung von Robert Ormerod geöffnet bis 21 Uhr.

Edu’s Coffee & Clothes

Der coolste Laden in Biel bietet am FF ein Spezialprogramm. Ausstellung von gepimpten Motos, Gin Tonic Spezial (!), One Talks (!) und Überraschungen. Ein Geheimtipp der schon lange nicht mehr geheim ist.

 

Atelier Céramique

Marie-Laure Gobat wird anlässlich des FF ihr Keramikatelier öffnen und ihre Kreationen präsentieren. Echt sehenswert!

carré noir

 

Prominenz im carré noir. Jessama Nemitz ist bekannt aus The Voice Switzerland und The Voice France. Nun ist sie The Voice First Friday. Wir freuen uns!

Konzertbeginn: 20.15 Uhr
Act: Jessanna Nemitz & Guest

Galerie Meyer Kangani

Wir lieben Galerien, wir lieben Bilder und Fotos und wir lieben Ausstellungen. Hier von Michael Ferire. Unbedingt vorbei schauen.

Le Singe „Late Night“

DJ Nerz
Der bestens bekannte Bieler DJ Nerz von der Double Trouble Crew sorgt für den richtigen Sound an der ersten Late Night Party des First Friday.

Ab 23 Uhr

Café Litteraire

21h: Ein kleines aber feines Konzerthighlight mit Hannes Buder. Freier Eintritt.

Boutique Les collines

Wunderschöne Boutique. Aber nicht nur das. Am FF servieren Monica und Sandra exzellente Crêpes und lokales Bier der BLZ company. Der Chef-Brauer wird selbst vor Ort sein, santé!

Sockeye Wildlachs

Wir lieben das Lädeli und sein Angebot. Lassen Sie sich verwöhnen mit Lachspezialitäten, Cüpli und feinem Wein. 10% Rabatt auf Wildlachs!

A Plus Gmbh

Kaffee & Cakes. Noch Fragen?

Au joli mois de mai

Der Mai wird noch schöner. Gastronomie-Highlights am FF. Und zum Dessert ein Konzert der Sugarfoot Brothers, einer Bluegrass Band aus Biel.

Konzertbeginn: 21 Uhr.

Twentys Cocktail Bar

Ein Must! Die Cocktails der Twentys Bar. Es erwartet den Kenner eine grosse Auswahl an Gin, Rhum, Whiskey und anderen Spezialitäten.

Restaurant Café du Vieux Moulin

Das kann ja heiter werden: Flying Circus DJ steht auf dem Programm bei unseren Freunden vom Vieux Moulin.

Velokurier Biel-Bienne

Nicht nur für Velofahrer: Der Karaoke Goldsprint mit dazugehöriger Bar. Wir sind gespannt.

Kafoj & Ed!cetera

Zum spritzigen Kaffeekick Cascara und Kaffeetonic werden in der neuen Kaffeerösterei Kaffeeexperimente zum essen von Ed!cetera angeboten. FF sorgt für Überraschungen!

Mlle Pompon, l’Etagère & Vom Fass

Auch hier lohnt sich ein FF Zwischenstopp. 1. Wegen dem Laden. 2. Wegen Erdbeerlimes-Shots Vom Fass!!!

Musée de l’Absurde

Was heisst schon absurd? Schauts euch an. Auf dem Programm stehen Mix et Remix, Bénécite Sambo und Genêt Mayor. Alles klar!

Maison Baobab

So bunt ist die Altstadt. So bunt ist der First Friday. Live-Musik aus Mali mit Issa Kouyate. Mit frischem Fruchtsaft „Jus de Baobab“. Unbedingt.

Konzert: 19 – 21 Uhr.

SUSHI NORI OGURA

Lust auf Sushi vor der FF-Night? Dann unbedingt früh genug reservieren. Und beim auschecken erhalten Sie 10% auf die Shop-Produkte.

La Glaneuse & Ladenbistro

Sonderverkauf alter Möbel, direkt aus dem Camion. Und dazu natürlich kleine Häppchen und feine Getränke.

Atelier Repere / Meyer & Kangangi

Zusammen mit dem Edu’s gibt’s das Spezialprogramm. Überraschungen nicht ausgeschlossen… Gepimpte Motos, viel Bier und Musik.

Stadttheater Orchester Biel-Bienne

Auf dem Programm des Stadttheaters steht ALCINA von Georg Friedrich Händel.

Beginn: 19.30 Uhr