­

Programm

Le Singe

Le Singe Concert (21 Uhr):  Horndogz feat. Breis LIVE ! Be prepared for: A Very Horny Hip Hop Funk driven Show…

Le Singe Late Night (ab 22.30) : Die FF-Party mit unserem lieben Freund, dem Bieler Delinquent Habits-DJ Invincible!

La Voirie

ZHEGE feiert Buchvernissage in der Voirie. Der Bieler Street Poet veröffentlicht am FF sein erstes Buch. Zeitgemässe, moderne Poesie mit starkem Rhythmus! Tut euch und uns allen gut. Unterstützt den lokalen Poeten. Das Buch gibt’s in der Voirie. Mehr über ihn auf www.zhege.ch.

MARTHA GUTIÉRREZ; Mexikanerin, präsentiert ihre Skulpturen anlässlich des „dias de los muertos“ im guten alten Mexiko. An der Bar gibt’s den Tequila dazu.

DJ PAT (ZULU FUNK) bringt einmal mehr ganz besondere Schätze aus seiner mit souligen Grooves bestückten Plattensammlung mit. Als Verstärkung hat er ein paar seiner Sammler-Kollegen eingeladen: – Ivan Off, Nuro und Spe Raw, die eine Hälfte des Produzentenduos Tru Comers und Beatlieferant für die Überrraper La Base.

Food & Drinx @ First Friday

A Plus GmbH: Ein bisschen Süden darf’s jetzt sein. Wenigstens im Magen. Da kommt das A+ Couscous grad recht.

Mambo Africa: Noch bisschen südlicher gibt’s unsere Lieblingsspiessli & feine afrikanische Krapfen.

Les trésors du sud marocain: Auch hier könnt ihr ein feines Couscous essen. Ein echtes, vom Marokkaner.

Les Colines & Co: Immer sehr fein. Die Crêpes und Desserts von Les Colines!

Chez Mamie Bio Vrac: Blanca kocht feine Spezialitäten aus Kolumbien. Dazu gibt’s ein feiner Bieler BLZ-Bier.

Brasserie La Marmotte: Das Altstadt-Bier zum degustieren.

Little Italy Gelateria & Italian Take-Away: Können unsere italienischen Freunde auch Fondue kochen? Wir werdens sehen…

La Capsule: Exklusive Linsensuppe corail-curry-coco & das berühmte Kastanien-Kyr

La Biennoiserie: Es ist fast Winter. Also gibt’s auch wieder Glühwein, Chai & brioches à la biennoiserie

La Glaneuse & Ladenbistro: Warme Wintersuppe, Kaffee und Kuchen

Coiffure Chez Béatrice: Béatrice spezial Chili con carne

Faschingszunft: Ragout vom Wildschwein servieren die Fasnächtler

Harlekin Clique Keller: Fondue im Hot-Dog und Glühweinpfanne servieren die anderen Fasnächtler

Mme Pompon: Bei der lieben Vanessa gibt’s eine Open Air chillout lounge mit Samosas,  Maniok Fritten, heissi Marroni & FF Punch

Julie & Marion: Seelandbräu und Jus de pomme

Pfistern Bar: Fam. Gjoni serviert ein feines Food-Angebot

 

Théâtre de Poche

Wir haben Glück. Denn wir haben in der Altstadt einzigartig schöne kleine Kellerbühnen. Im de Poche stellt euch Juan Blanco sein Debut-Album «Relief & Sentences»vor. Folkmusik vom Feinsten. Einfach schön. Er spielt drei Sets um 21h/22h und 23h.

Dan’ton-Ku Tiki Bar

Grand Marquis’s Hot Tropical sound & Kitschy music. Braucht ihr noch mehr zu wissen? Wohl kaum. Geht zu Alain und feiert das Leben. Und esst vorher Raclette draussen mit einem BFM-Bier. Drinnen ist dann eh alles zu spät.

Scat Club

Der Geist des alten New Orleans schwebt über dem nächsten FF. Breiti & the Big Easy Gators rocken die kleine Bühne des Scat Clubs beim Ring. Sie bringen die Leichtigkeit und Lebensfreude aus Louisiana mit. Das habt ihr verdient. Ab 21.30 Uhr

Literaturcafé

Das wird was!

Hotz Improlesung: LIVE ZEICHNEN + PRIMA VISTA LESEN + EXTEMPORIERT INSTRUMENTIEREN = 1H FÜR EINE NEUE GESCHICHTE

Das Prinzip einer HOTZ/IMPROLESUNG ist simpel:
Es gibt bis zu einer Hand voll SchauspielerInnen, ein oder mehrere MusikerInnen und eine(n) IllustratorIn. Ein(e) ModeratorIn führt das Publikum durch den Abend und erklärt das Format zu Beginn der Veranstaltung. Die Künstler erhalten vom ModeratorIn einen Text, meist ein dramatischer Text eines Schweizer Autoren. Die Künstler gehen ohne Probe in den Abend und lesen den Text das erste Mal mit Beginn der Improlesung. In der Folge improvisieren die Schauspieler den Text, schlüpfen dabei in verschiedene Rollen, wechseln die Rollen, kommentieren die Szenerie und beziehen das Umfeld und den Musiker in die Aufführung mit ein. Die/der Illustrator/in kennt den Text ebenso wenig und zeichnet das gehörte Live auf Papier. Diese Livezeichnung wird direkt per Video aufgenommen und auf einen Beamer (sichtbar für die Zuschauer) übertragen.

Moderation: Oliver Lau
Lesen: Sofia Borsani
Zeichnen: Anja Wicki
Musik: Joan Seiler

Stadtkirche

Tut jedem gut. Eine ruhige Stunde wundervoller Musik in der ganzen Hektik dieser verrückten Welt. Danke Pascale Van Coppenolle, nimmst du uns mit auf deine Reise voller bunter Herbst-Fantasien. Ab 20.15 Uhr.

Hirsig & Hänni

Worte und Musik unter den Arkaden beim Velokurier. Herrlich.  Präsentiert von Brigitte Hirsig und Hannah E. Hänni. So wünschen wir uns den FF. Merci!

Carré Noir

Auf der kleinen Bühne im Carré Noir spielen SARAKA nicht weniger als 3 Sets feinsten Rock-Blues. Um 20h30/21h30/22h30 Uhr. Es ist kalt draussen, gehen wir doch alle bisschen an die Wärme Musik hören.

 

Venus Furnitures

Happy Birthday! Die lieben Leute feiern schon das einjährige Jubiläum. Und schenken ein Glas Sekt aus. Immerhin. An der Bratwurst halten sie noch fest.

Galerie Arthur

In der kleinen schmucken Galerie findet wieder mal eine Vernissage statt. Mögen wir. Und zwar Chantal Bernard mit ihren Skulpturen.

Batavia

Das lokale gesunde Lädeli präsentiert einen Spezialgast: Tennis Champagne… Wie das geht? Keine Ahnung Leute. Wir wissen nur dass die dort auf Gras spielen… Auch was Feines zum essen gibt’s. Saffron Kubba balls (was das ist? Keine Ahnung Leute) auf Gras-Salat… Wird alles eine riesengrosse Überraschung.

 

Restaurant St. Gervais

Ihr könnt auch gleich jetzt anstehen gehen. Oder dann am FF halt einfach früh genug. Weil Chantal gut zu euch schaut. Mit der besten Gulaschsuppe der Welt, auf Feuer, mit einem Lächeln. Alles was ein hungriger Bauch braucht.

Neoretro

Weil wir nette Leute toll finden, welche sich engagieren und nicht nur reklamieren. Weil wir den DJ bei Maude gut fanden. Weil Neoretro ein toller Name mit schönen Möbeli ist. Und natürlich weil Maude auch super kocht. Also noch einmal: Gin (war ja klar), Pralinés (wow!) Suppe mit Kokosmilch und Poulet (mmh) und ein kleines Feuerchen für den Indianertanz welcher böse Geister vertreibt.

 

La Portion Magique

Eine Welt ohne Abfall möchten wir alle. Wissen aber nicht recht wie. Also geht ins grüne Lädeli und fragt. Dabei könnt ihr auch noch gleich eine leckere Bouillon von „No Foodwaste“ degustieren, zubereitet mit Foodoo-Gemüsen.

Edu’s

Wenn Marc sagt es wird gut, dann wird’s gut. Und Marc hat uns gesagt es wird gut. Ein Fest wird es für alle die gerne rätseln. Weil Marc macht wieder mal ein Subquiz. Das heisst: im Team rätseln, dazu ein Bier trinken oder einen GinTonic oder dann halt auch nur einen Kaffee. Toll.

Galerie Meyer & Kangangi

Das Atelier mit Stil präsentiert am FF ein neues Uhrenarmband, made in der Schweiz. Einfach rein gehen und alles bisschen anschauen, denn alles ist schön bei Meyer & Kangani.

Katcha

Nur kurz: Halloween ist ein alter keltischer Brauch und hat mit der Rückkehr der Geister der Verstorbenen zu tun. Um die heimatlosen Seelen zu vertreiben, könnt ihr euch am FF bei Katchas ins Halloween-Deko werfen, bös dreinblicken und den Selfie-Knopf drücken. Gruslig wird’s erst, wenn der Geist dann im Hintergrund auf dem Foto erscheint… Crêpes haben grundsätzlich nichts mit Halloween zu tun, gibt’s aber auch bei Katcha.

Lydia’s Second Hand Shop

Ein bisschen traurig sind wir, weil Lydia ihr Lädeli zu tut. Also gehen wir alle noch einmal hin! Merci Lydia.

Sarahgold floristik

Schön Sarah, bist du auch wieder dabei. Eines unserer Lieblingslädeli. Wie immer mit sehr viel Gefühl für’s richtige Programm. Franziska Steiner vom ehemaligen Café La Bohème ist zu Besuch. Mit dabei hat Sie ihr druckfrisches Kochbuch mit Euren Lieblingsrezepten von damals… Natürlich stossen wir mit Glögg darauf an. Ja, Glögg!

Le petit Coin du Seeland

Die DJane ist zurück im Lädeli. Und auch wenn sie Dj Mia Kaltes heisst, wird sie euch einheizen. Dazu gibt’s ein feines Jura-Raclette, feiner Wein, lokales Bier und ein Lächeln der sympathischen Lädeli-Leute.

Sockeye Wildlachs

Für alle Trüffel-Fans: Die liebe Familie Engel war im Wald und hat ganz viele der kostbaren Delikatessen gefunden. Diese servieren sie euch exklusiv am FF im Brötli oder als Trüffel-Tomme (!) Keine Angst, auch der Lachs ist da. Genau so wie ihr ihn liebt.

Créa Miga

Die Alp zu Besuch am FF. Normalerweise isst man dies an einem strengen und kalten Skitag oder so. Geht aber auch am FF vor einer langen Tanznacht. S’gibt nämlich Älpler Magronen à la Pekka und dazu nicht irgend einen Wein sondern den Pinot Noir von Beat Burkhardt aus Ligerz, dem Berner Winzer des Jahres!

 

 

Yena’s Tatoo Lädeli

Tattoo’s sind immer chic. Auch wenn ihr nun eure Kunstwerke unter Pullovern und Hosen verstecken müsst, holt euch bei der lieben Yena ein Herbst- oder Winter- oder Weihnachtsmotiv. Ganz spontan am FF. Reinlaufen, zusammen zeichnen und stechen lassen. Es gibt auch was zu trinken und (yeah!) Live-Acts!